zur Navigation springen

Jahresversammlung : Jugendwehr: Fleißig und erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Im Beisein des Kreisjugendfeuerwehrwartes Ernst-Niko Koberg und des Kreisjugendschriftwartes Jan Heitmann sowie der Tornescher Feuerwehrspitzen trugen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihre Jahresversammlung im Schulungsraum der Feuerwache Esingen aus.

shz.de von
erstellt am 06.Jan.2013 | 21:04 Uhr

Auch Bürgermeister Roland Krügel, die in der Verwaltung zuständigen Mitarbeiterinnen für das Feuerwehrwesen, Bürgervorsteherin Heide-Marie Plambeck sowie interessierte Feuerwehrleute und Ehrengemeindewehrführer Karl-Heinz Kruse waren gekommen, um sich über die Arbeit der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr zu informieren. Und sie alle staunten und waren voll des Lobes. Denn Jugendfeuerwehrwart Andreas Nick und Jugendgruppenleiterin Paula Stümer berichteten von etlichen Erfolgen 2012 und 5150 Stunden, die von den Ausbildern und Jugendlichen insgesamt in der Jugendfeuerwehr (im Vorjahr: 3352 Stunden) geleistet wurden. Diese außergewöhnlich hohe Stundenzahl steht im Zusammenhang mit Sonderdiensten und Vorbereitungen auf die Erlangung von Leistungsspangen und der Jugendflamme in verschiedenen Stufen.

Das Jugendfeuerwehrjahr 2012 war das erste Jahr unter Leitung von Jugendwart Andreas Nick und seines Stellvertreters Kim Tiedemann. Sie hatten die Nachfolge von Rüdiger Jurkat und Sebastian Carstens angetreten, die ihre Ämter nach zehn Jahren Jugendfeuerwehrarbeit zur Verfügung gestellt hatten und für ihre geleistete Arbeit mit der Leistungsspange in Bronze ausgezeichnet worden waren. Andreas Nick und Kim Tiedemann und die weiteren Ausbilder leisteten mit den 20 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr 103 Stunden Übungen und feuerwehrtechnische Ausbildung sowie 150 Stunden jugendpflegerische Arbeit. Im Durchschnitt leistete jeder Jugendliche etwa 170 Stunden Dienst. Insgesamt ergibt die Statistik 3740 Stunden.

Die vier Ausbilder leisteten 1240 Dienststunden, hinzu kommen noch mehr als 150 Stunden für Sitzungen und Vorbereitungen von Diensten und Veranstaltungen. Andreas Nick dankte allen, die auch im vergangenen Jahr die Arbeit der Jugendfeuerwehr unterstützt haben. „Wir Ausbilder freuen uns sehr über eure bestandenen Prüfungen zur Jugendflamme und zur Leistungsspange, die ihr alle in einem Jahr absolviert habt, und über die Erfolge bei den Wettkämpfen“, richtete sich der Jugendfeuerwehrwart an seine Jugendwehr. Beim Pfingstzeltlager der Jugendwehren hatten die Tornescher mit ihrem Wettkampfsieg „Strandsegler“ 112 Stunden Aufenthalt im Ferienheim Hejsager/Dänemark gewonnen und beim Kreisjugendfeuerwehrtag in Halstenbek den vierten Platz belegt. u Wahlen und Überstellungen in die Esinger WehrTurnusmäßig trugen die Jugendfeuerwehrleute ihre Wahlen aus. Zum Jugendgruppenleiter wurde Jan Werner gewählt, zum Gruppenführer Joachim Krüger, zum Kassenwart Lukas Möller, zum Schriftwart Alexander Diedrichsen, zum Ersten Stellvertretenden Gruppenführer Thomas Mölln, zum Zweiten Stellvertretenden Gruppenführer Kevin Jonas und zum Kassenprüfer Daniel Stahr.

Verabschiedet aus der Jugendwehr und in die Esinger Wehr überstellt wurden Paula Stümer und Pascal Stahr. Die beiden 18-Jährigen gehörten sieben Jahre der Jugendwehr an. Paula Stümer war vier Jahre lang Gruppenführerin und zweimal zur Jugendgruppenleiterin gewählt worden. Auch Pascal Stahr war Gruppenführer in der Jugendwehr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert