zur Navigation springen

Förderverein Challes et Heidgraben : Jugend verantwortungsvoll einbinden

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Gründungsmitglieder hatten daran gedacht: Den Förderverein Challes et Heidgraben gibt es seit zehn Jahren und Irmgard Voß steht seit zehn Jahren mit viel Engagement für die Partnerschaft zwischen Heidgraben und Challes an der Spitze des Vereins. Und dafür wurde sie mit Blumen geehrt und bei den turnusmäßigen Wahlen erneut in ihrem Amt bestätigt.

Zuvor hatte sie in ihrem Jahresbericht noch einmal die Partnerschaftswoche 2011 in Heidgraben Revue passieren lassen und allen Gastfamilien, Helfern und Unterstützern der Projekte gedankt. „57 Gäste unterzubringen war wieder eine Meisterleistung des Festausschusses. Herzlichen Dank an alle, denn wieder sind neue Freundschaften entstanden.“ Die Partnerschaftswoche sowie der Abschiedsabend mit der Vorstellung der Projektergebnisse sei für alle Beteiligten ein Erlebnis gewesen, betonte die Vorsitzende des Fördervereins. Sie freut sich, dass junge Heidgrabener bei der Leitung der Projekte sehr engagiert waren und auch bereits im Vorstand des Fördervereins Verantwortung übernommen haben. Bei einem Käse- und Weinabend im November 2011 ließen die Fördervereinsmitglieder die Partnerschaftswoche noch einmal Revue passieren und sammelten Ideen für die diesjährige Fahrt nach Challes vom 7. bis 15. Juli.

46 Challes-Freunde im Alter von 1 bis 76 Jahren haben sich bereits angemeldet. Einige fahren im Privat-Pkw. Daher sind im Bus noch ein paar Plätze für weitere Interessenten frei. Yannick Livet und seine Partnerschaftsmitstreiter in Challes haben bereits Ideen für die Gestaltung der Projektwoche geschmiedet und wollen sie unter das Motto „Olympische Spiele“ stellen, teilte Irmgard Voß den Mitgliedern des Fördervereins, die zur Jahresversammlung in das Gemeindezentrum gekommen waren, mit. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Ebenso einstimmig wurde gewählt: Irmgard Voß (Erste Vorsitzende), Kaja Thöneböhn (Zweite Vorsitzende), Rüdiger Becker (Kassenwart seit zehn Jahren) sowie Beate Ehmke-Schindler, Barbara Thöneböhn, Silke Dürkob-Wergin, Dario Becker, Sönke Voß und Patrick Flagel als Beisitzer.

Mit zur Sitzung gekommen war Leander Lemarie. Der 22-Jährige Bäcker und Konditor aus Challes ist jedoch nicht zu Besuch in Heidgraben, er möchte hier in der Region beruflich und familiär Wurzeln schlagen und ist derzeit auf Jobsuche. Einer Kunstdesign-Studentin aus Challes hat der Förderverein bei der Bewerbungen für ein Praktikum in Hamburg geholfen. Sie kommt im Sommer. Und auch in Harburg lebt und arbeitet derzeit eine junge Frau aus Challes.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mär.2012 | 20:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert