zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 21:43 Uhr

Mojo Club : José James kommt im Sommer

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

José James ist einer der vielfältigsten Musiker in der gegenwärtigen Popmusik. Auf fünf überragende Alben blickt der Künstler bislang zurück und jetzt schlägt er auf seiner aktuellen Tour einmal mehr einen völlig neuen Weg ein.

shz.de von
erstellt am 16.Mär.2016 | 19:09 Uhr

Nach eigenen Angaben ist die Sängerin Billie Holiday für José James eine der überragendsten Sängerinnen aller Zeiten und so widmet er sich derzeit in seinem Live-Programm mit beeindruckender Hingabe der Musik der Jazz-Ikone. Schon bei diversen anderen Musikstilen konnte der Künstler überzeugen, so sang er in seinem Programm bereits Jazz-Standards, verlieh berühmten Hits aus dem R’n’B eine neue Stimme und das alles mit einer unvergleichlichen Pop-Attitüde. Man könnte erwarten, dass die Interpretation von Billie Holliday 50 Jahre nach ihrem Tod nichts Neues mehr zulässt, doch José James beweist das Gegenteil. Auf der Platte „Yesterday I Had The Blues: The Music Of Billie Holiday“ kann man erleben, wie intensiv sich der Künstler mit seiner Ikone auseinandergesetzt hat. Erschienen ist das Album im Übrigen auf dem renommierten Blue Note Label. Auf die Bühne bringt er sein aktuelles Programm in Begleitung von Jason Moran (Klavier), Eric Harland (Schlagzeug) sowie Bassisten-Legende John Patitucci. Das musikalisch überaus versierte Trio ist über jeden Zweifel erhaben und zeigt, wie Jazz in der heutigen Zeit klassisch und dennoch modern interpretiert werden kann. José James und seine Band gastieren am Freitag, den 15. Juli, im Mojo Club in Hamburg. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr und der Ticketvorverkauf startet in Kürze. Da die Tickets bei Jose James aufgrund großer Nachfrage schnell vergriffen, sollte man sich die Karten rasch sichern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert