zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. Oktober 2017 | 02:41 Uhr

Theater : Jetzt ist wieder Märchenzeit

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Weihnachtszeit ist Märchenzeit! Im Kreis Pinneberg haben auch in diesem Jahr viele bekannte und weniger bekannte Geschichten den Weg auf die Bühnen gefunden. Die Uetersener Nachrichten haben die Stücke zusammengetragen.

shz.de von
erstellt am 23.Nov.2015 | 20:37 Uhr

„Piraten im Weihnachtsstress“ heißt das Stück von Andreas Ravn, das im Theater Wedel uraufgeführt wird. Hinter dem Titel verbirgt sich eine etwas andere und überraschende Weihnachtsgeschichte mit viel Musik für Kinder ab fünf Jahren. Im Mittelpunkt der Handlung steht natürlich der Weihnachtsmann, in diesem Fall ein Pirat. Er soll wenigstens einmal in seinem Leben die Geschenke für Groß und Klein auf ehrliche Weise besorgen. Und das führt zu einer Menge Probleme.

Premiere ist am kommenden Sonnabend um 14 Uhr. Danach läuft das Stück jeweils an den Wochenenden bis zum 20. Dezember.

Das Forum Theater in Pinneberg nimmt sich in diesem Jahr mit der Geschichte „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner einen Klassiker vor. Das Besondere an der Inszenierung: Das erwachsene Ensemble spielt gemeinsam mit der Kindergruppe, die Zuschauer verfolgen das Geschehen auf der Bühne von Tribünen aus und werden in das Jahr 1929 zurückversetzt. Der zwölf Jahre alte Emil Tischbein reist mit den Zug aus seiner kleinen Heimatstadt in die Metropole Berlin. Prompt klaut ihm jemand das Portemonnaie, und für Emil beginn ein großes Abenteuer. Die beiden letzten Aufführungen finden am kommenden Wochenende statt. Gespielt wird an beiden Tagen jeweils ab 16 Uhr. Karten gibt es unter anderem im Pinneberger „Bücherwurm“.

Auch im Musikzentrum Schulauer Hof in Wedel wird die Adventszeit mit der Aufführung einer besinnlichen Geschichte gefeiert. Am Sonnabend, 12. Dezember, wird die Geschichte der „Weihnachtsgans Auguste“ erzählt, die Vater Löwenhaupt ursprünglich als Festtagsbraten gekauft hat, die dann aber allen Familienmitgliedern so sehr ans Herz wächst, dass sie natürlich nicht in der Bratenröhre landet. Sabine Maria Schoeneich wirkt als Erzählerin mit, Phillip Lüsebrink steuert den Gesang bei, und Simone Anders begleitet alle Protagonisten am Klavier. Karten gibt es direkt vor Beginn der Inszenierung.

Im gemütlichen Rahmen des Elmshorner Reiterhofes Dose-Dibbern (Fuchsberger Allee 15) wird ein Pony- und Pferde-Weihnachtsmärchen erzählt, nämlich das von „Schneewittchen und den sieben Zwergen“.

Mitwirkende sind neben den Menschen auch Katzen, Hunde und natürlich Pferde. Die Zuschauer können das Geschehen von einer Tribüne aus Strohballen verfolgen. Aufgeführt wird das Stück am 6. und 13. Dezember jeweils um 15 Uhr in der Reithalle. Karten gibt es direkt vor Beginn der Vorstellung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert