zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

23. Oktober 2017 | 09:48 Uhr

Stadtpark : James Morrison rockt die Hansestadt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Soul-Sänger James Morrison hat mit Songs wie „You Make It Real“ oder auch „Wonderful World“ ein Millionenpublikum begeistern können und spätestens das Duett in dem Song „Broken Strings“ mit der Sängerin Nelly Furtado hat den Sänger an der Spitze des Pop ankommen lassen. Viele anderen Superstars wie Ed Sheeran betonen immer wieder, dass James Morrison ein großer Einfluss für die eigene Karriere gewesen sei.

shz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 19:07 Uhr

Eineinhalbjährige weltweite Tourneen und zahlreiche Awards sind nur ein Indiz dafür, dass der charismatische Sänger, der vor seinem Durchbruch mit der Musik als Sportler in der britischen Rugby-Liga als großes Talent von sich Reden machte, zu den einflussreichsten Musikern der Gegenwart geworden ist. Sogar seine eigenen Vorbilder schenken dem Künstler große Anerkennung und so durfte James Morrison bereits mit Legenden wie Tom Jones oder Bruce Springsteen die Bühne teilen.

Nachdem der Musiker im Jahre 2011 sein Album „The Awakening“, auf dem er den Tod seines Vaters verarbeitet hat, herausbrachte legte er eine mehrjährige Pause ein. Jetzt ist der Künstler mit einer neuen Platte zurück, die genau wie die drei Vorgängeralben mit überzeugenden Songs auffährt. Entstanden sind diese unter anderem mit dem Star-Produzenten Eg White (Adele, Sam Smith). Glücklicherweise hält James Morrison an den Dingen fest, die er wirklich gut kann: Vor allem die teils sehr persönlichen Texte reißen den Zuhörer sanft in das Klanggeschehen. Selbst in den emotionalsten Momenten versprüht die Musik des Sängers stets ein regelrechtes Feuerwerk an Hoffnung und Optimismus, dem man sich nur schwer entziehen kann. Die urbanen Klänge, die der Musiker in seine Songs einfließen lässt, verleihen diesen einen etwas düsteren Charakter. Die Stimme Morrisons wirkt in dieser Dunkelheit zum Teil wie ein Lichtblick und gerade dieser große Kontrast ist überaus charakteristisch für sein viertes Studioalbum, das auf den Namen „Higher Than Here“ hört.

Die renommierte Londoner Tageszeitung Evening Standard bescheinigte der Band Morrisons nach dem ersten Konzert seines Comebacks so gut zu sein, wie noch nie zuvor. Auch der Sänger selbst habe noch einen Schritt nach vorne machen können: „Ein erhebendes Comeback eines echten Soul-Man.“

Wie all dies klingt, sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn James Morrison am Donnerstag, den 9. Juni nächsten Jahres, im Stadtpark in Hamburg gastiert. In Begleitung seiner Band lässt der Musiker es ab 19 Uhr so richtig krachen. Karten für die Veranstaltung kosten im Vorverkauf 47 Euro. Weitere Informationen zur Tour und zum neuen Album unter: www.jamesmorrisonmusic.com

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert