zur Navigation springen

Jugendfeuerwehr : Jahresversammlung mit Rückblick

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Über rege Beteiligung bei der Jahreshauptversammlung freute sich die Jugendfeuerwehr: 22 von 24 Mitgliedern sowie drei neue Anwärter mit ihren Eltern waren anwesend, zudem Wehrführer Dirk Lolies und die Ortswehrführer aus Esingen, Günter Pieper, und Ahrenlohe, Sönke Brand. Aus der Politik waren Bürgermeister Roland Krügel, Bürgervorsteher Peter Daniel mit seiner Stellvertreterin Heidemarie Plambeck sowie Ratsherr Henry Stümer zu Gast.

shz.de von
erstellt am 18.Jan.2016 | 21:04 Uhr

Jugendwart Andreas Nick und Jugendgruppenleiter Jan Ole Steckmeister ließen das vergangene Jahr Revue passieren: Jedes Mitglied bekam 53 Stunden reinen feuerwehrtechnischen Dienst, dazu kamen noch jeweils etwa 213 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Die Kameraden halfen bei der Durchführung der Kindermaskerade, dem Osterfeuer und der Laternenumzüge. Besondere Highlights waren der Besuch der polnischen Partnerwehr Strzelce Krajenskie in den Sommerferien sowie die Übergabe einer Mini-Tragkraftspritze durch Bürgermeister Krügel, mit der auch die Jüngsten üben können. Bereits im Jahresbericht 2014 hatte Jugendwart Andreas Nick über die Freundschaft mit der Jugendfeuerwehr Ellerhoop geschrieben, „dass diese hoffentlich nie enden wird.“

Auch 2015 ist sie durch gemeinsame Übungen und Aktionen wie Radtour mit Grillen weiter vertieft worden. Daher waren auf ausdrücklichen Wunsch der Tornescher Jugendlichen auch der Ellerhooper Jugendwart Olaf Hahn und sein Jugendgruppenleiter Pascal Krebs zur Jahreshauptversammlung geladen.

Alfred Pagelkopf, der den Kreisjugendfeuerwehrausschuss vertrat, lobte: „Ihr seid eine starke, hochmotivierte Jugendfeuerwehr, macht weiter so!“ Dass die Tornescher Jugend in der Freizeit so viel miteinander unternehme, sei besonders positiv: „Ihr empfindet euch nur als Kameradschaft, wenn ihr auch gemeinschaftlich was macht.“ Wehrführer Dirk Lolies betonte: „Ihr seid unser Nachwuchs!“

Nach dem traditionellen Schnitzelbuffet, dem Verlesen des Kassenberichts für 2015 sowie der Entlastung des Vorstandes wurden die Wahlen durchgeführt.

u Wahlen / Neuaufnahmen / Ehrungen

Jugendgruppenleiter Jan Ole Steckmeister und die Gruppenführer Louis Curth und Julius Diedrichsen wurden im Amt bestätigt, Lena Göttsch wurde neue Gruppenführerin. Fabian Pingel ist neuer Kassenwart, Justin Bauer bleibt Schriftwart. Zwei 18-Jährige wurden verabschiedet, sie wechseln zu den Aktiven: Daniel Stahr unterstützt künftig die Esinger, Michel Simon die Ahrenloher Ortswehr. Drei neue zehnjährige Mitglieder unterstützten die Truppe künftig: Ann-Kathrin Wiedemann, Lennart Körten und Joshua Gramm. Sieben Mitglieder, die 2015 ihr Probejahr absolviert haben, wurden einstimmig in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Geehrt wurde Malte Nissen, der mit 252 Stunden die meisten regulären Dienststunden 2015 aufweisen konnte und Jan Ole Steckmeister wurde von seinen Kameraden zum „Jugendfeuerwehrler des Jahres 2015“ gewählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert