zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. November 2017 | 22:26 Uhr

Tradition : Jahresabschluss bei den Schützen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Es gehört zu einer guten Tradition im Tornescher Schützenverein, das Jahr besinnlich ausklingen zu lassen und Mitglieder zu ehren, die bei internen Wettkämpfen am erfolgreichsten waren.

shz.de von
erstellt am 29.Dez.2011 | 20:23 Uhr

Die Jahresabschlussfeier 2011 hatte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Udo Schöttler, der zugleich Schützenkönig ist, mit weiteren Helfern organisiert. Zahlreiche Vereinsmitglieder und auch die Bürgermajestät des Jahres 2011/2012, Marion Kaiser-Schmidt, waren in das Vereinsheim gekommen.

Vereinsvorsitzender Hans-Joachim Fix nutzte, ohne auf die Jahresversammlung und seinen dortigen Rechenschaftsbericht vorzugreifen, die Gelegenheit, allen zu danken, die sich im Schützenverein ehrenamtlich engagieren und gab einen kurzen Rückblick auf Themen, die den Verein im Jahr 2011 beschäftigt hatten.

So wurden der Jugend- und Vorstandsraum in ehrenamtlicher Arbeit umgestaltet und mit neuen Büroschränken ausgestattet. „Ein besonderes Dankeschön möchte ich unserem Jugendwart Arne Hauenstein für seine umsichtige und beständige Art, Jugendarbeit in unserem Verein zu leisten, aussprechen“, so Hans-Joachim Fix.

Er betonte, dass der Verein die Zukunft nur erfolgreich meistern könne, wenn Ehrenamt, Kameradschaft und Gemeinschaftssinn nicht zu Fremdwörtern werden. Ein Thema, das den Verein auch im kommenden Jahr begleiten wird, sei der „Waffenaufbewahrungsraum“. Ein neuer Waffenschrank sei bereits eingebaut worden, so Fix. Nun müsse abgewartet werden, wie die Ordnungsbehörde das Sicherheitskonzept des Vereins bewerte und noch sei nicht klar, welche Alarmanlage eingebaut werden müsse. Was die Arbeiten am Hallendach betrifft, so zeigte sich der Vorsitzende optimistisch, dass das Dach bald dicht sein werde.

Die Versicherung der Dachdeckerfirma werde für bisherige Schäden aufkommen, sodass dem Verein keine weiteren Kosten mit dem Dach entstehen würden. „Im Frühjahr 2012 werden wir einen weiteren Notausgang bauen. Unterstützung hat uns die Stadt bereits zugesichert“, gab Hans-Joachim Fix seinen Mitgliedern mit auf den Weg ins neue Jahr, verbunden mit dem Wunsch, alle beim Neujahrsschießen am 6. Januar 2012 wieder zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert