zur Navigation springen

Hochzeitsmesse 2016 : Ja-Sager genießen am 7. Februar Vorfahrt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Heiraten ist mega-in! Und in einer Hochzeitsstadt macht eine Trauung besonders viel Spaß. Wenn die Braut dann noch verwöhnt wird, wenn es die Hochzeitsringe zum Nulltarif gibt, sollten das Gründe genug sein, um sich mit dem Gedanken zu befassen, sich als Hochzeiter ins Rampenlicht zu begeben und die Angebote der Aussteller der 18. Hochzeitsmesse am 7. Februar zu nutzen.

shz.de von
erstellt am 20.Jan.2016 | 18:26 Uhr

Denn es werden noch Hochzeitspaare gesucht, die sich im Trauzimmer des Parkhotels Rosarium das Ja-Wort geben wollen. Solche Paare, ob sie aus Uetersen stammen oder von außerhalb kommen ist egal, dürfen sich mit dem Standesamt in Verbindung setzen und mit den Männern und Frauen dieser Rathaus-Abteilung einen Termin absprechen. Das Standesamt ist telefonisch während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros unter der Rufnummer 04122/7140 erreichbar.

In den vergangenen Jahren erfreuten sich diese „Express-Hochzeiten“ inmitten des Trubels regelmäßig großer Beliebtheit. Die Hochzeitsringe, die beide Eheleute dabei geschenkt bekommen, werden ergänzt von den Leistungen eines Friseurs und einer Floristin. Die Brautfrisur und den Brautstrauß gibt es nämlich ebenfalls gratis. 2015 waren es drei Paare, die im Rahmen der Hochzeitsmesse den Bund des Lebens schlossen.

Hartmut Stonner vom Uhrenfachgeschäft und Juwelier Bentien an der Marktstraße hatte 1999 die Idee, eine solche Hochzeitsmesse ins Leben zu rufen und damit etwas völlig Neues zu begründen. In romantischer Umgebung sollten die Kompetenzen vereint werden, die sich mit dem Thema Hochzeit befassen. Und in Uetersen sind das einige. Inzwischen hat sich ein Stamm von rund 20 Ausstellern zusammengefunden, die so ziemlich alles anbieten, was einfach dazugehört zu einer richtigen Hochzeitsfeier. Wie soll es aussehen, das Kleid der Braut? Wie kleiden sich der Bräutigam und wie die Hochzeitsgesellschaft? Wie ist das mit den passenden Schuhen zum Kleid? Und mit weiteren Accessoires. Wer fotografiert, wer druckt die Einladungs- und Danksagungskarten? Wie soll sie aussehen, die Hochzeitstorte? Wer zaubert der Braut das Make-up ins Gesicht? Wo findet frau den richtigen Friseur? Es gibt viele Fragen, die sie und ihn beschäftigen, wenn sich für beide etwas Grundlegendes in der Beziehung ändern soll. Wenn’s fest wird!

Antworten darauf gibt es eine Woche vor dem Valentinstag zuhauf. Und das von 11 Uhr an, denn dann beginnt die Uetersener Hochzeitsmesse, welche von Bürgermeisterin Andrea Hansen eröffnet wird. Erneut wird die Messe von einer Brautmodenschau begleitet. Drei Durchgänge wird es geben. Gezeigt wird festliche aber auch flotte Mode für sie und ihn. Britta Modersohn wird auf dem Roten Teppich, dem Catwalk, singen.

Besucher können an einem Gewinnspiel teilnehmen. Daran Interessierte fotografieren sich selbst an einer Fotobox, die von der Firma Lavorenz aufgestellt wird. Die Fotos werden auf einem Bildschirm zu sehen sein. Gegen 16 Uhr werden drei Paare über einen Zufallsgenerator ausgewählt. Die permanent rotierenden Fotos werden dafür eingefroren. Die drei ersten Paare, die sich erkennen, erhalten einen Preis, bestehend aus Gutscheinen der Aussteller. Der Wert eines solchen Preises beträgt mehrere hundert Euro.

Gesucht wird jetzt noch eine Hochzeitskutsche, beziehungsweise ein Anbieter, der zudem gerne auf der Hochzeitsmesse ausstellen möchte. Auch Besitzer von Oldtimern können sich bei Hartmut Stonner melden, insofern sie einen Chauffeurdienst anbieten. Stonner ist telefonisch unter 04122/2036 erreichbar.

Es gibt inzwischen eine liebevoll gestaltete Internet-Seite, der weitere Informationen entlockt werden kann.

Die 18. Uetersener Hochzeitsmesse an der Berliner Straße endet gegen 17 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert