zur Navigation springen

St. Patrick’s Day im POMM 91 : Irish Folk, Guinness und Tänze

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit einer Riesenfete im Veranstaltungszentrum POMM 91 feierten die Tornescher den irischen St. Patrick’s Day. Zum 17. Mal in Folge richteten die Ehrenamtler des Vereins TOrnescher ALLerlei (TO ALL) die Party aus

Die Hamburger Band „Wide Range – Irish Folk and more“ sorgte mit einem Mix aus traditionellen und zeitgenössischen irischen Songs für passende Musik: Neben Gitarre und Bass waren Akkordeon, Fiedel und weitere folkloristische Instrumente zu hören. Höhepunkt war auch dieses Jahr wieder der Auftritt der Tanzgruppe „Feel the Feet“. Zu irischen Klängen aus „Lord of the Dance“ und Songs wie „Brendan Jig“ und „Dance above the rainbow“ führten die Tänzerinnen und Tänzer typische irische Tänze vor, moderne ebenso wie den traditionellen „Easy Reel“. Je nach Tanz, nutzten die Tänzer weiche Schläppchen oder irische Stepptanzschuhe.

Zum ersten Mal mit dabei waren diesmal auch die „Teens“, der Nachwuchs von „Feel the Feet“, der die Vorführung souverän meisterte. Das Publikum war begeistert, der Saal klatschte, pfiff und johlte.

„Das macht immer so viel Spaß, hier zu tanzen“, schwärmte Geschäftsführerin Birgit Stojalowski. Bei der Elmshorner Gesellschaft geht es um die Freude am Tanz, um „Spaß ohne Leistungsdruck“. Was sie dabei alles gelernt haben, zeigen die Hobby-Tänzer vier- bis fünfmal jährlich bei ihren Auftritten.

Am St. Patrick’s Day ist Grün die vorherrschende Farbe der feiernden Iren in aller Welt, so auch in Tornesch: Viele Feiernde hatten grüne Kleidungsstücke an oder grüne Hüte auf. „Der Brauch geht auf Irland als die grüne Insel zurück sowie auf den „Shamrock“, das dreiblättrige Kleeblatt als inoffizielles Nationalsymbol Irlands“, erklärte Hanfried Kimstädt, Vorsitzender von TO ALL. Der Saal war mit acht riesigen Leinwänden geschmückt, auf denen irische Motive wie grüne Kobolde und Sprüche wie „Be lucky and find the pot of gold“ prangten.

Hanfried Kimstädt hatte die Dekoration zusammen mit seiner Frau Jutta im Jahre 2002 extra für die jährlichen St. Patrick’s Day-Partys selbst bemalt. 21 freiwillige Helfer des Vereins sorgten mit dem Ausschank von Guinness, Kilkenny, Softdrinks und irischem Whiskey sowie mit dem Verkauf von Sandwiches und Knobi-Broten für ein gelungenes Fest.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mär.2016 | 19:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert