Corona-Krise : Inzidenz von 355 in Uetersen: So erklärt sich der hohe Wert

plath_klaus_75R_7419.jpg von 07. Februar 2021, 10:56 Uhr

shz+ Logo
Das Coronavirus bedroht die Welt nun schon seit mehr als einem Jahr. Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Auch in Uetersen grassiert die Mikrobe.

Das Coronavirus bedroht die Welt nun schon seit mehr als einem Jahr. Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Auch in Uetersen grassiert die Mikrobe.

Das Infektionsgeschehen, bemessen auf einen Zeitraum von sieben Tagen, lag am Donnerstag, 4. Februar, in Uetersen bei knapp 355. Das sagt der Kreis. Bürgermeisterin Andrea Hansen appelliert an die Vernunft.

Uetersen | Trauriger Corona-Rekord in Uetersen: Die Inzidenz – das Infektionsgeschehen mit dem neuartigen Coronavirus und seinen Mutanten bezogen auf einen Zeitraum von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner – für die Rosenstadt lag am Donnerstag, 4. Februar, bei 354,66 Neuinfektionen. Der hohe Inzidenzwert resultiert zum einen aus der Einwohnerzahl Uetersens. Diese ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen