zur Navigation springen

Dorfbahnhof? Nein Danke! : Initiative gibt noch einmal richtig Gas

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

In den vergangenen Tagen haben die Mitglieder der Bürgerinitiative „Dorfbahnhof? Nein Danke!“ mit ihrer Unterschriftenaktion für RE-Halte am Tornescher Bahnhof noch einmal richtig „Dampf“ gemacht. Gestern standen sie bereits um 5.45 Uhr am Bahnhof, um Pendler anzusprechen. In den etwa zweieinhalb Stunden erhielten sie 102 Unterschriften und viel Zuspruch.

Gestern übergab ihnen auch Verwaltungsmitarbeiter Rainer Lutz, Stabstelle Umweltschutz und Wirtschaftskoordination, die aus den großen Tornescher Betrieben mit Unterschriften zurückgesandten Listen. Rainer Lutz hatte die Firmen angeschrieben und sich um den Rücklauf der Listen gekümmert. Und ebenfalls gestern nahmen die Initiatorin der Bürgerinitiative Gisela Hüllmann und ihre ebenso emsigen Unterstützer Listen mit fast 200 Unterschriften entgegen, die im EdekaMarkt Hollender gesammelt worden waren. „Wir haben die Aktion gerne unterstützt, denn jede Unterschrift zählt. Und natürlich haben wir auch unterschrieben“, sagten Kay und Gabriele Hollender bei der Übergabe. In diesen Tagen und Anfang der kommenden Woche holen Gisela Hüllmann und ihre Mitstreiter noch Unterschriftenlisten bei drei Uetersener Großbetrieben ab. „Bei Hatlapa und der Nordmark haben die Betriebsräte die Unterschriftensammlung mit unterstützt“, berichtet Gisela Hüllmann. Auch aus Neuendeich, Groß Nordende und Prisdorf werden in diesen Tagen noch Unterschriftenlisten zurückkommen.

„Wir haben etwa 9000 Unterschriften und sind optimistisch, dass wir unser Ziel 10000 Unterschriften erreichen“, betont Gisela Hüllmann. Sie ist allen, die die Aktion unterstützt haben und besonders ihren Mitstreitern in der Bürgerinitiative dankbar. „Wir haben etwas bewegt und werden mit den Unterschriften unsere Forderung in Kiel verdeutlichen.“ Im Tornescher Reisebüro Sentek, im Buch- und Zeitschriftengeschäft Stilke sowie in der Pizzeria am Tornescher Bahnhof liegen noch bis zum Wochenende Unterschriftenlisten aus.

Auch vor dem Beginn des Konzertes mit dem VHS-Akkordeonorchester Harmonia am Freitag, 28. November, in der Aula der Klaus-Groth-Schule wollen die BI-Mitglieder noch einmal mit Unterschriftenlisten stehen und dann zum Abschluss der Aktion auf dem Weihnachtsmarkt am 1. Advent. Der Stand der Bürgerinitiative mit den von Sabine Sziegoleit entworfenen Plakaten „Stop! Dringend mehr Zughalte in Tornesch!“ wird direkt vor dem Rathaus aufgebaut.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2014 | 20:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert