zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. Dezember 2017 | 04:59 Uhr

Molotow : Indie-Folk im Doppelpack

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Band „Bronze Radio Return“ aus dem US-Bundesstaat Conneticut zählt zu den vielversprechndsten Newcomer-Bands der gesamten internationalen Musikszene. Ihre Songs wurden auf diversen Online-Plattformen mehr als 30 Millionen Mal wiedergegeben und die beiden Songs „Further On“ sowie „Shake, Shake, Shake“ waren in Werbespots von Nissan und Starbucks zu hören. Doch damit nicht genug: In zahlreichen aktuellen TV-Sendungen werden „Bronze Radio Return“ immer wieder gespielt.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2016 | 20:44 Uhr

Auf großen Events, wie dem „Lollapalooza“-, „Hangout“- oder dem „Firefly“-Festival konnte das Sextett viele Menschen begeistern. Klanglich haben die Musiker ihre Nische irgendwo zwischen Indie-Folk, Roots Rock, Pop und Dance finden können. Darüber hinaus haben die Künstler ein überaus geschicktes Händchen für mitreißende Melodien und treibende Rhythmen.

Für die kommende Tour haben sich „Bronze Radio Return“ mit einer weiteren Band zusammengetan: „The Dunnwells“ aus Großbritannien sind seit 2009 auf großen und kleinen Bühnen zu sehen. Die Band lässt sanfte Akustikgitarren-Klänge mit großen Arrangements verschmelzen. Das aktuelle Album „Blind Sighted Faith“, das in Deutschland unter dem Namen „Follow The Road“ erschienen ist, stellt einen Höhepunkt in der bisherigen Bandgeschichte dar, so wurde die Platte tausendfach verkauft und konnte in diversen Hitlisten hohe Platzierungen einfahren. Mit der neuen im vergangenen Jahr vorgestellten EP „Lucky Ones“ haben sich „The Dunwells“ noch einmal weiterentwickelt und ihren Sound wurde auf der Platte noch individueller.

Wie diese beiden Bands klingen, kann man vor allem live am besten erleben, so auch am Dienstag, den 19. April, wenn „Bronze Radio Return“ gemeinsam mit „The Dunwells“ im Molotow in Hamburg gastieren. Beginn des Events ist um 20 Uhr und die Location öffnet ihre Türen ab 19 Uhr.

Der Eintrittspreis liegt im Vorverkauf bei 20 Euro. Jeder, der moderne Folk-Sounds mag und zwei vielversprechende Bands sehen möchte, sollte bei dieser Veranstaltung mit dabei sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert