zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. Oktober 2017 | 02:01 Uhr

Start : In Zukunft zählt: der Kunde

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit rund 90 Auszubildenden im Jahr gehört die Sparkasse Südholstein zu den größten Ausbildungsbetrieben im Land. Nun begannen erneut junge Menschen ihre Ausbildung bei dem Geldinstitut. 25 Nachwuchskräfte im Alter zwischen 16 und 26 Jahren starteten am 1. August ins Berufsleben.

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2014 | 17:23 Uhr

Vorstandsvorsitzender Andreas Fohrmann ließ es sich nicht nehmen, seine neuen Mitarbeiter an ihrem ersten Arbeitstag persönlich zu begrüßen: „Bei der Sparkasse Südholstein beginnen Sie Ihre Karriere in einem der modernsten Unternehmen dieser Branche. Zeigen Sie uns, was sie können, und Sie haben bei uns die besten Aussichten.“ Besonderen Wert legt der Vorstand darauf, dass die Auszubildenden die Kunden der Sparkasse von Beginn an in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Fohrmann: „Qualität und Professionalität in Service und Beratung sind für uns oberstes Gebot. Die Kunden sollen sich und ihr Geld bei uns in den besten Händen wissen.“

Aus rund 300 Bewerbungen haben sich 17 Frauen und acht Männer hervorgetan, von denen zwölf Abitur oder Fachhochschulreife, 13 die Mittlere Reife und einer einen Studienabschluss haben. 24 von ihnen streben einen Abschluss als Bankkauffrau und -mann an, eine Auszubildende beginnt ein duales Studium an der Elmshorner Nordakademie und strebt den Abschluss Bachelor of Science an. Die Praxis des Bankgeschäfts erfahren die Auszubildenden in den Filialen der Sparkasse. Zudem durchlaufen sie verschiedene Fachabteilungen, um viele Facetten des Privat- und Firmenkundengeschäfts kennenzulernen. Der theoretische Teil der Ausbildung besteht aus den Berufsschulblöcken, regelmäßigen internen Seminaren, Lehrgängen an der Sparkassenakademie in Kiel sowie mehreren Verkaufstrainings.

„Ich freue mich jedes Jahr auf die Begeisterung unserer neuen Auszubildenden“, so Ausbildungsleiterin Dörte Marx, die mit einer „handlungsorientierten Ausbildung” die jungen Menschen fit für die künftigen Anforderungen in der Sparkasse macht. Neben der fachlichen Qualifizierung liegt der Schwerpunkt auf der Förderung der Teamarbeit, der Eigeninitiative und des selbstständigen Arbeitens sowie der Kreativität. Die Auszubildenden wirken bei der Konzeption und Umsetzung selbst gewählter Projekte mit.

Aktuell können sich künftige Schulabgänger ab sofort für das Ausbildungsjahr 2015 bewerben, das am 1. August 2015 beginnt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert