zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 07:58 Uhr

In Uetersen feierten nur die Gäste

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das war eine ganz schwache Leistung der 1. Herren des TSV Uetersen gegen den Nachbarn TuS Esingen II. Am Ende gab es mit 13:23 (5:7) dann auch die verdiente erste Niederlage. Da strahlten dann nur die Gäste, während die Uetersener niedergeschlagen die Halle verließen. Null Minuspunkte hatte Uetersen vor dem Spiel und dieses nicht etwa gegen „Laufkundschaft“, sondern schon starke Gegner. Da hatte Esingen Respekt, doch der war schnell verflogen, weil Uetersen im Angriff nichts zustande bekam. Mit zwei Treffern vom Kreis setzte Sören Wöbcke gleich die ersten Marken. Weil Lissner dann vom Punkt scheiterte, konnte der TSV durch Ladiges ausgleichen und Groschinske erzielte das 3:2 (9. Minute). Dieses sollte dann auch die einzige Führung für den TSV bleiben. Fortan bauten die Gäste nach dem 3:3 dann die Führung aus und hätten die Torhüter Boje und Bruhn nicht einen guten Tag gehabt, es wären mehr Tore bis zur Pause (5:7) gefallen.

shz.de von
erstellt am 01.Nov.2011 | 21:10 Uhr

Nach dem Wechsel setzten sich die Fehler beim TSV im Aufbauspiel fort, dennoch kam man noch einmal auf 10:11 (42. Minute) heran. Danach zog Esingen auf und davon. 11:16, 13:20 und sogar 13:23 stand es auf der Anzeigentafel. Da hatte Esingen, die zur Halbzeit noch Jan-Henning Himborn auf das Feld im Angriff brachten, jeden TSV-Fehler schonungslos aufgedeckt.

Unter dem Strich war es kein schönes Derby, in dem die Abwehrreihen dominierten. Doch über das Angriffsspiel des TSV muss man den Mantel des Schweigens legen. TSV Uetersen: Im Tor Boje (15 Paraden, zwei gehaltene Siebenmeter, Ahrens – im Feld Jahnert, Ladiges (3 Tore), Groschinske, Farr, Timm (je 2), Pietsch (4/1 Siebenmeter), Lötje, Redeker, Leffers, Maß.

TuS Esingen II: Im Tor Bruhn (15 Paraden) – im Feld Schacht (5 Tore), Hoppe, Wöbcke (3), Vogt (6), Ahlert (2), Rossow, Dheilly (3 Siebenmeter), Geertz, N. Jendrny, Schur, T. Lissner (1), Himborn (3).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert