zur Navigation springen

Interkulturelle Woche 2015 : In der Vielfalt liegt der Gewinn

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Bundesweit kennt man „Interkulturelle Wochen“. Auch in Uetersen findet eine solche unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ in der Zeit vom 26. September bis zum 3. Oktober statt. Koordinatorin ist auch 2015 Uetersens Gleichstellungsbeauftragte Christiane Greve. Sie konnte verschiedene Vertreter von Kirchen, Vereinen und Institutionen begeistern, die Themenwoche mit Angeboten zu bereichern.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2015 | 21:36 Uhr

Los geht es mit einem „interkulturellen Spielenachmittag mit Märchen“. Dieser wird am 26. September von 15 bis 18 Uhr im Stadtwerkehaus angeboten.

„Venezianische Freundschaft“, so heißt es am 27. September im Burg-Kinocenter. Filmbeginn ist um 11 Uhr

. Karten zum Preis von sechs Euro können schon jetzt an der Kinokasse erworben werden. Am selben Tag wird um 16 Uhr die Komödie „Marionetten“ aufgeführt. Das interkulturelle Theater „Dogus“ lädt dazu in die Kleine Stadthalle ein. Karten: 04121/1567 (zehn Euro). Am 28. September wird um 9.30 Uhr zu einem „internationalen Frauenfrühstück“ eingeladen, das um 9.30 Uhr im Haus Ueterst End beginnt.

Zu einem Tag der offenen Tür lädt von 10 bis 13 sowie von 11 bis 17 Uhr der Einwandererbund ein. Der Verein befindet sich an der Parkstraße 1a. Auch das Stadtwerkehaus ist von 10 bis 13 Uhr diesbezüglich geöffnet.

„Miteinander in der Familie“ so heißt es um 15 Uhr. Treffpunkt ist das Rathaus. Es wird über die Rollenverteilung in der Familie, den Umgang mit Behinderten und Sucht in verschiedenen Ländern berichtet. Der „interkulturelle Frauenchor“ freut sich am 29. September auf interessierte Besucher, die den Chor, der in der Aula der Rosenstadtschule probt, kennenlernen möchten. Der Schnupperabend beginnt um 18.30 Uhr.

Bereits um 18 Uhr beginnt an diesem Tag ein Afghanistan-Vortrag im Albert-Schweitzer-Haus an der E.-L.-Meynstraße 1. Referierender ist ein Journalist aus Afghanistan. Wer an einem Besuch des Auswanderermuseums in der Hamburger Ballinstadt teilnehmen möchte, findet sich am 30. September um 9 Uhr auf dem Tornescher Bahnhof ein. Veranstalter ist der Verein „Menschen helfen Menschen“.

Weitere Programmpunkte der Interkulturellen Woche in Uetersen sind ein Spielenachmittag (15 Uhr, Pausenhof und Sportanlagen des Ludwig-Meyn-Gymnasiums, Seminarstraße) ein „iranisches Kochen (30. September, 17 Uhr Christuskirche), eine Disco (30. September, 20 Uhr, Keller des Jochen-Klepper-Hauses), ein Vortrag zum Asylverfahren mit besonderem Blick auf gemeinsam geflüchtete Familien (1. Oktober, 15 Uhr, Grundschule Birkenallee), ein interkultureller Frauentreff mit Tanz (1. Oktober, 15 Uhr, Martin-Luther-Haus), eine Lesung „Wir neuen Deutschen. . .“ 1. Oktober, 19 Uhr, Stadtbücherei), eine Fahrradtour zum Grillplatz, (2. Oktober, 10 Uhr, Parkstraße 1), ein Nachmittag mit der Literaturgruppe „PRosarium“ (2. Oktober, 15 Uhr, Anna-Sievers-Begegnungsstätte), ein Nachmittag im Tornescher Sprachcafé (2. Oktober, 15.30 Uhr, Pommernstraße 99) und ein Workshop zum Thema „Alltagsrassismus: Erkennen, deuten, handeln“ (3. Oktober, 14 Uhr, Rathaus Uetersen).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert