zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 23:45 Uhr

LMG : Imposante Klangwelten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wieder einmal beeindruckten die Mädchen und Jungen des Musikzweiges am Ludwig-Meyn-Gymnasium. Alle Altersstufen beteiligten sich an zwei Schulkonzerten in der Sporthalle. Jeweils rund 400 Besucher, nicht ausschließlich Angehörige der Schüler, hatten sich dort versammelt, um den Klängen der zunächst kleineren und nach der Pause größeren Musikanten zu lauschen.

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2012 | 20:58 Uhr

200 junge Musiker waren es, die im Wechsel auftraten. Eröffnet wurden die Konzerte – inhaltlich waren sie gleich – von der Blechbläser-AG. Streicher, Chor und Vororchester folgten. Für viele war es das erste Konzert. Insbesondere den jungen Geigern der Streicher AG sah man die Herausforderung an, die Abende zu meistern. Spielen die Kinder doch erst seit einem knappen Jahr auf ihrem Instrument. Und sie meisterten die vermeintliche Hürde fantastisch.

Die zweite Halbzeit wurde von den Größeren gestaltet. Den beiden Gitarren-AGs mit insgesamt 50 Schülern folgten beeindruckende Auftritte des Schulorchesters, des Gesamtchores und der Ludwig-Meyn-Band, die unter anderem mit „Eye Of The Tiger“ zu überzeugen wussten.

Krönender Abschluss war ein gemeinsamer Auftritt aller. Auch diese tolle Kulisse zog kräftigen Applaus nach sich. Am Freitag auch von Bürgervorsteherin Heike Baumann, die ihre mehr als zweistündige Anwesenheit im LMG sichtlich genoss. So wie auch Schulleiter Alexej Stroh, der der Musikfachschaft herzlich dankte. Stroh ist selber Musiker. Sein Instrument ist das Fagott. Die Frage ist nun, wann der Chef zum ersten Mal selber zu hören sein wird – zum Beispiel als Mitglied im Schulorchester.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert