zur Navigation springen

Stadtpark : „Imagine Dragons“ spielen Open Air

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Für die größte Überraschung in der Musikbranche sorgte in den vergangenen zwei Jahren die US-Band „Imagine Dragons“. Im September 2012 ging das erste Album „Night Visions“ regelrecht durch die Decke und landete auf Platz zwei der Albumcharts.

Es folgten zahlreiche Festivalauftritte, bei denen die vierköpfige Band viele Zuschauer für sich gewinnen konnte - und das völlig zurecht. Wenn „Imagine Dragons“ auf die Bühne treten, dann fahren sie im wahrsten Sinne des Wortes die „ganz großen Trommeln“ auf.

Alle Musiker hämmern beispielsweise bei der Single „Radioactive“ in der Live-Show auf riesigen Trommeln herum, was ein wirklich gewaltigen Höreindruck erzeugt. Bis zu ihrem großen Durchbruch machten sich die Musiker die Möglichkeiten ihrer Heimatstadt Las Vegas zu nutze: Häufig spielten sie in den Casinos der Stadt. Sänger und Gitarrist Dan Reynolds sagte dazu in einem Interview: „Es war eine harte, aber gute Schule, denn als Band sieht man sich die ganze Zeit mit der Aufgabe konfrontiert, die Spieler dazu zu bewegen, von ihren Karten aufzusehen und einen Blick zur Bühne zu werfen.“ In dieser Zeit hat sich unter anderem auch der markante Stil der Band herauskristallisiert. Mehrstimmiger Gesang und einprägsame Melodien treffen auf ein solides Klanggerüst aus Schlagzeug, Bass, Gitarre und cineastischen Klängen. Die ersten beiden wichtigen Bausteine in der Karriere von „Imagine Dragons“ waren die beiden EP’s „Imagine Dragons“ (2009) und „Hell And Silence“ (2010), mit denen das Quartett auf sich aufmerksam machen konnte. Produzent und Grammy-Gewinner Alex Da Kid („Eminem“, „Rihanna“) brachte die Band dann auf ein noch höheres Level. Nachdem das Album „Night Visions“ herausgebracht wurde, ging für „Imagine Dragons“ plötzlich alles ganz schnell: TV-Auftritte bekannter und eigener Songs fanden in Kinofilmen Verwendung. Des Weiteren spielten die Musiker gemeinsam mit „Awolnation“ auf einer restlos ausverkauften Nordamerika-Tour. In Europa waren die Tickets für die Termine der Club-Tour ebenfalls rasend schnell vergriffen. Ähnliche dürfte es auch bei den in diesem Jahr anstehenden Terminen aussehen. „Imagine Dragons“ spielen zwei Open-Air-Shows in der Bundesrepublik Deutschland, davon eine im Hamburger Stadtpark. Am Dienstag, den 19. August, gastiert die Band aus Amerika ab 19 Uhr in der Open Air Location im Herzen Hamburgs. Tickets sind im Vorverkauf zu einem Preis von 40 Euro erhältlich. Frühes Sichern der Tickets lohnt sich.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jan.2014 | 18:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert