„Ihr habt alle gut gearbeitet“

Sie haben im vergangenen Jahr erfolgreich ihr Sportabzeichen abgelegt.
Sie haben im vergangenen Jahr erfolgreich ihr Sportabzeichen abgelegt.

Sportverein Groß Nordende blickte auf Jubiläumsjahr zurück / Nachfolger für Jugendwartin gesucht

Avatar_shz von
17. März 2018, 16:05 Uhr

Starke Tischtennis-Herren, zwölf Sportabzeichen, ein gelungenes Fest mit Schauturnen zum 40. Jubiläum – der Sportverein Groß Nordende blickte während seiner Jahreshauptversammlung in der alten Schule auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Birgid Rohwer, die als Vorsitzende einstimmig wiedergewählt wurde, dankte dem Festausschuss sowie allen Sparten- und Übungsleitern für ihren Einsatz: „Es war ein sehr schönes Jubiläumsfest, ihr habt alle gut gearbeitet.“ Gleichzeitig bedauerte sie, dass außer den Sportlern nur wenige Gäste gekommen waren. „Dabei hatten wir doch viel Werbung gemacht“, fügte sie ein wenig enttäuscht an.

Betroffen zeigte sich die Vorsitzende auch wegen einer anderen Sache: „Es ist bedauerlich, dass wir den Geräteraum an der Sporthalle neuerdings abschließen müssen.“ Immer öfter hätten andere Nutzer des Dorfgemeinschaftshauses die Sportutensilien herausgeholt. „Wir fanden verschmutzte und sogar defekte Teile vor, manches fehlte auch“, so Rohwer.

Mit der Verleihung von gleich zwölf Sportabzeichen stand hingegen Erfreulicheres im Raum. Ungewöhnlich war diese große Anzahl jedoch nicht. Die Groß Nordender Sportler zeigen in allen Altersklassen jedes Jahr viel Ehrgeiz. Am 28. April um 10 Uhr treffen sie sich erneut im Uetersener Rosenstadion, um das Sportabzeichen 2018 zu erlangen.

Bei den Berichten der Sparten- und Übungsleiter erhielt Uwe Hell vom Tischtennis Applaus für seine Mitteilung, die Herrenmannschaft spiele in der 3. Kreisklasse B und stehe bisher ungeschlagen auf Platz 3. Übungsleiterin Gabriele Gerthe warb für ihre Line-Dance-Gruppe, die sie seit einem Jahr aufbaut: „Wir trainieren jeden Freitag von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Sporthalle. Es macht viel Spaß und ist gut für Körper und Geist. Interessierte können zum Schnuppern einfach vorbei kommen.“ Zum Angebot des Vereins gehören des weiteren „Tischtennis for Fun“, Fitnesstraining, Kinderturnen und Eltern-Kind-Turnen, Seniorensport, Yoga, Gymnastik und Prellball.

Kassenwart Stephan Rohwer, der wiedergewählt wurde, konnte die Bücher am Jahresende mit einem dreistelligen Plus schließen. Für dieses Jahr hat er 1500 Euro für zwei neue Tischtennisplatten eingeplant. „Für diese Anschaffung können wir mit einem 900 Euro-Zuschuss von der Bürgerstiftung rechnen“, berichtete er. Ebenfalls in ihren Funktionen bestätigt wurden die Kassenprüfer Thomas Franke und Karen Voß, Schriftführerin Meike Plehn, die vier Spartenleiter Uwe Hell, Gertrud Schippmann, Renate Weidemann und Kerstin Rohwer sowie − in Abwesenheit − Jugendwartin Michaela Gittmann, die wegen Zeitmangels aber möglichst bald ersetzt werden möchte. „Wir suchen deshalb dringend einen neuen Jugendwart“, unterstrich Gertrud Schippmann.

Bevor Stephan Rohwer die Jubiläumsveranstaltung vom 18. November mit Schauturnen, Kinderolympiade und Kuchenbüfett in einem Video lebendig werden ließ, stand noch die Bekanntgabe der Aktivitäten für 2018 auf der Agenda. So wird die Gymnastikgruppe am 9. Mai um 13 Uhr zu ihrer jährlichen Fahrradtour aufbrechen und während der Sommerferien jeden Donnerstag ab 19 Uhr kleine Fahrten anbieten. Treffpunkt − auch Gäste sind willkommen − ist jeweils am Dorfgemeinschaftshaus. Heute beteiligen sich die Sportler wie jedes Jahr auf ihre ganz eigene Weise an der Aktion „Sauberes Schleswig-Holstein“: Sie machen klar Schiff in der Sporthalle und im Geräteraum.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen