zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

13. Dezember 2017 | 12:26 Uhr

Gebrauchshundverein : Hundesport auf hohem Niveau

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mit Ideenreichtum und Engagement haben die Mitglieder des Gebrauchshundvereins Interessenten mit und ohne Hund Einblick in ihre Vereinsarbeit und die Möglichkeiten des Hundesports sowie der Hundeausbildung gegeben. Im Rahmen eines Tages der offenen Tür luden sie zu Gesprächen ein und zeigten bei Vorführungen auf dem Vereinsgelände Am Goldenen Stern, was Fährtenarbeit, Vielseitigkeitshundesport, Obedience und Turnierhundsport beinhalten und wie im Gebrauchshundverein Hunde entsprechend ihres Leistungsvermögens beschäftigt und mit dem Ziel ausgebildet werden, eine größtmögliche Harmonie zwischen Mensch und Hund zu erlangen.

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2013 | 20:12 Uhr

„Wir haben uns über das Interesse sehr gefreut. Es war ein ständiges Kommen und Verweilen. Viele Besucher hatten ihre eigenen Hunde mitgebracht, stellten Fragen zu unseren Angeboten auch in der Welpengruppe oder der Junghundgruppe und versuchten Übungen mit ihren Hunden in der Unterordnung. Ein Hundefreund hat Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns gezeigt“, so Manfred Schreiber, Erster Vorsitzender des Vereins. Er gehört dem Verein seit vielen Jahren an, ist im Februar zum Vorsitzenden gewählt worden und freut sich, dass er von seinen Vereinsmitgliedern gut unterstützt wird. „Alle Vereinssparten haben sich in die Gestaltung des Tages der offenen Tür eingebracht“, so das Lob des Vorsitzenden. Er dankt allen, die mit ihren Hunden Übungen vorgeführt haben, und Heike Plehn für die sachkundige Moderation.

Dass die Hunde von Vereinsmitgliedern gut ausgebildet sind, davon konnten sich die Besucher überzeugen. Doch auch die Nicht-Vereinshunde zeigten gutes Sozialverhalten. „Alle haben sich vertragen“, so Manfred Schreiber.

Auch der Zweite Vorsitzende des Vereins, Frank Brünnecke, agierte mit seinen und anderen Hunden auf dem Platz bei verschiedenen Vorführungen im Schutzdienst und der Unterordnung. Jüngster Teilnehmer der Vorführungen war sein Sohn Tom. Der Siebenjährige gab dem ebenfalls sieben Jahre alten Schäferhund Eldoro Kommandos. Für das leibliche Wohl sorgten die Kantinefrauen des Vereins in bewährter Weise.

Die nächste Veranstaltung Am Goldenen Stern wird am Sonnabend, dem 5. Oktober, sein. Dann trägt der Verein ein Obedience-Turnier aus, bei dem Zuschauer natürlich willkommen sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert