zur Navigation springen

Traditionspflege : Holm feiert sein 20. Erntedankfest

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Uwe Denker, Dieter Herrmann und Karl-Heinz Ladiges geht es vor allem um die Traditionspflege. Die drei Holmer kennen sich seit Schultagen und haben die Organisation des Erntedankfestes der Gemeinde vor einigen Jahren zu ihrer Sache erklärt. In diesem Jahr steht ein besonderes Fest auf dem Kalender: In Holm wird zum 20. Mal Erntedank in Folge gefeiert. Die Vorbereitungen für das traditionelle Fest, das Dorffestcharakter hat, sind abgeschlossen. Das bewährte Organisatorentrio hofft, mit seinem Programm wieder das ganze Dorf mobilisieren und viele auswärtige Gäste begrüßen zu können.

„Ein Erntedankumzug in Holm ist bereits vor über 100 Jahren dokumentiert“, weiß Herrmann. Aus Anlass des Jubiläums rufen die Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Holm zu einem Fotowettbewerb mit dem Titel „Die schönsten Momente des Festes“ auf. Auftaktveranstaltung ist der Holmer Ernteball 2015, der am Freitag, dem 2. Oktober, ab 20 Uhr in Ladiges Gasthof, Hauptstraße 14, gefeiert wird. DJ Markus Ritter sorgt für eine volle Tanzfläche. Karten kosten 10 Euro im Vorverkauf und 13 Euro an der Abendkasse. Vorverkaufsstellen sind die Baumschule Ringel und Ladiges Gasthof.

Novum ist ein Jugendfest, das am Freitag zwischen 18 und 24 Uhr in Dunckers Gasthof, Hauptstraße 11, steigen soll. Organisiert wird es vom TSV Holm. Der Eintritt kostet 5 Euro. Der Sonnabend steht einerseits zur Erholung andererseits zum Schmücken der Umzugswagen zur Verfügung.

Die Erntedankfeier am Sonntag, dem 4. Oktober, beginnt um 10 Uhr mit dem traditionellen Erntedankgottesdienst, den Vertretungspastorin Angela Heine im Gemeindehaus Steinberge hält. Sie wird die von den Landfrauen gebundene Erntekrone segnen, die anschließend auf einen Erntewagen geladen wird, so am Festumzug teilnimmt und später einen Ehrenplatz erhält. Der große Festumzug, der im vergangenen Jahr aus rund 50 prachtvoll und originell geschmückten Wagen und Gruppen bestand, setzt sich gegen 13 Uhr vom Bredhornweg aus in Richtung Festplatz in Bewegung. Im vergangenen Jahr säumten rund 3500 Zuschauer den zweieinhalb Kilometer langen Weg.

Gegen 15 Uhr finden sich Umzugsteilnehmer und Gäste auf dem Festplatz ein. Nach einer Begrüßung und der Vorstellung der Umzugsteilnehmer durch Organisator Denker beginnt ein kurzweiliges Bühnenprogramm. Dazu gehören die traditionelle Bauernrede, Grüße von Bürgermeister Walter Rißler, Tänze der Holmer Danzdeerns und der Cheerleader „Holm Panthers“, eine Andacht und die Prämierung der drei schönsten Festwagen. Mitglieder der Jugendwehr bieten Spiele für Kinder an. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl aller gesorgt.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 19:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert