zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 15:44 Uhr

Zuwendung : Hoher Spendenbetrag

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die selbst gebackenen Kekse des Lions-Clubs Pinneberg erfüllten einen doppelten Zweck: zum einen erfreuten sie die Gaumen der Nikolausmarkt-Besucher in der Pinneberger Landdrostei im vergangenen Jahr, zum anderen profitiert nun das Johannis-Hospiz vom Verkauf der Backwaren. Denn die Kekse tragen einen Anteil an der großzügigen Spende des Lions-Clubs an das Hospiz.

Die Lions, vertreten durch Wolfgang Stiewe und Manfred Johannes Nickel, hatten einen großen Scheck im Gepäck. Über die stolze Summe von 6000 Euro kann sich Janet Dahlmann, Einrichtungsleitung des Johannis-Hospizes, freuen. Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung sei im vergangenen Jahr, dem Jahr der Eröffnung des neuen Hauses, enorm groß gewesen, so Dahlmann. Viele Wünsche, die neben dem Neubau des neuen Hauses aus finanziellen Gründen nicht verwirklicht werden konnten, wurden inzwischen dank vieler Spenden realisiert. So gab es neue Möbel für die Terrasse, einen großen Gartengrill, Geschirr sowie Tannenbäume und Adventsbeleuchtung zur Weihnachtszeit. Namenhafte Spender, wie große Unternehmen aus dem Kreisgebiet, aber auch Privatpersonen und Vereine zählten zu den Gönnern des Hospizes.

Die aktuelle Geldspende der Lions soll in ein Großprojekt fließen. „Wir wollen noch in diesem Jahr eine zweite Terrasse auf der Sonnenseite unserer Einrichtung realisieren“, so Dahlmann. Diese soll nach ihrem Wunsch auf der jetzigen Streuobstwiese entstehen, mit großen Sonnensegeln, schönen Holzmöbeln und einem Steg, der hinaus auf den Löschteich des Elmshorner Regio-Klinikums reichen wird. Die Wahrnehmung des neuen Hospizes in der Bevölkerung sei durch den Neubau enorm groß geworden, freut sich Dahlmann. „Es ist wirklich ein schönes Haus geworden. Wir bekommen durchweg positive Rückmeldungen von unseren Gästen und den Besuchern.“ Auch die Auslastung des Hauses spreche dafür. Die 12 vorhandenen Plätze seien immer belegt.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2013 | 21:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert