Neues Modell : HMTV-Kicker suchen Unterstützer

Beim Hetlinger MTV geht man neue Wege, um eine Tribüne für das „Elbmarschen Energie Stadion“ errichten zu können. Da die Sparte des Klubs finanziell nicht in der Lage ist, das Projekt allein zu stemmen, setzt man auf fußballbegeisterte Unterstützer. Sie können jetzt ideelle „Bauherrenanteile“ zeichnen.

shz.de von
27. Januar 2015, 21:53 Uhr

„Wir nennen dieses Vorhaben liebevoll auch Projekt ,Multifunktionstribüne Ost’“, sagt der HMTV-Fußball-Spartenleiter Michael Kirmse. „In diesen Unterstand sollen aber auch zusätzliche Räume für Trainingsmaterialen sowie eine Spielstandanzeige integriert werden.“

Denn die räumliche Situation ist für die Kicker suboptimal. Als Umkleide- und Abstellräume müssen gemeindliche Einrichtungen neben dem Platz genutzt werden, wie die Grundschule oder das Feuerwehrgerätehaus. Zusätzlich dienen zwei alte Schiffscontainer schon seit Jahren als Behelfslösung. „Mit dem neuen Unterstand sollen die Hetlinger Sportanlagen nun endlich zu dem werden, was sie sind“, erklärt Alexandré Thomßen vom HMTV SportsMarketing. „Ein richtiges Fußballstadion.“

Zur Finanzierung will der HMTV mit einem breit gestreuten Investorenmodell einen ideellen „Bauherrenanteilsschein“ in einer Stückelung zu 100 Euro je Aktie an der Fußballbörse platzieren. Der Verein möchte sportbegeisterte Unternehmen aus der Region von dieser Idee überzeugen und als Anteilseiger beziehungsweise Spender gewinnen. „Der Bauherrenanteilsschein kann als Schmuckaktie von den Unternehmen in den Geschäftsräumen aufgehängt werden und zeigt, wie sich das Unternehmen für die Vereine und den Sport in der Region engagiert“, so Thomßen. „Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen auf die Unternehmen in der Region zugehen, um sie von unserer Idee und unserem Vorhaben zu begeistern – es ist ein Projekt für die Region, den Sport und die Jugend.“

Die neue Tribüne ist nur ein Mosaikstein in einer ganzen Reihe von Arbeiten und Projekten, mit denen die Marschmer ihre sportliche Zukunft gestalten. Tore, Trainerbänke, das große Vereinswappen und auch die Bandenwerbung sollen das Stadion mehr und mehr in einem ganz besonderen Glanz erstrahlen lassen.

Auch sportlich geht es kontinuierlich aufwärts. Zuletzt konnte die aktuelle Saison mit der Herbstmeisterschaft der Herrenmannschaft gekrönt werden, die A-Jugend schlägt sich tapfer in der Hamburger Verbandsliga, die D-Jugend hat den ersten Tabellenplatz quasi fest abonniert und auch die „Kleinsten der Kleinen“ werden nicht nur immer mehr, sondern auch immer besser.

Das honorieren auch die Hetlinger. Zu den Punktspielen der 1. Herren kommen im Schnitt 200 Zuschauer in das Elbmarschen Energie Stadion.

Kontakt

Wer sich für das Projekt der Multifunktionstribüne des Hetlinger MTV interessiert, kann mit dem Spartenleiter Michael Kirmse (Telefon 0179/ 3994515 oder E-Mail michael.kirmse@t-online.de) sowie dem Marketingbeauftragten Alexandré Thomßen (04103/1899341 oder alexthomssen@vodafone.de) Kontakt aufnehmen. www.fussball-hetlingen.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert