Gerberplatz : Hinz & Kunzt-Verkäufer in Utersen war ein Betrüger

Die Polizei hat einen Mann vorläufig festgenommen. Er gab sich als Verkäufer einer Obdachlosen-Zeitschrift aus.

shz.de von
09. Mai 2018, 16:49 Uhr

Uetersen | Polizisten der Station Uetersen haben am Montag einen Mann vorläufig festgenommen,  der am Gerberplatz die Obdachlosenzeitung Hinz & Kunzt verkauft hat − angeblich im Namen des in Hamburg beheimateten gemeinnützigen Verlags. Doch der Verkäufer konnte sich weder ausweisen, noch war er bei Hinz & Kunzt registriert. Was folgte war eine Anzeige wegen Betrugs und damit das Verbot, die Zeitungen weiterhin zu verkaufen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert