zur Navigation springen

14 Trauungen an Silvester : Heute wird die „500“ geknackt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Es ist geschafft! Die magische Zahl „500“ ist Wirklichkeit geworden. Mehr noch: Standesbeamtin Anke Schlüter und ihr fleißiges Team rechnen mit 512 Hochzeiten in diesem Jahr. 28-mal soll heute „Ja“ gesagt werden, somit haben sich 14 Paare für den Silvestertag angemeldet. Und eben auch das 500. Paar, das sich für heute Vormittag im Rathaus angesagt hat.

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2013 | 21:17 Uhr

Die beiden Hochzeiter kommen aus Rheinland-Pfalz! Im Süden fanden sie kein Standesamt, das sie am letzten Tag des Jahres, am „31.13“, verheiraten wollte. Im Internet sind sie, wie so viele andere auch, dann auf die Hochzeitsstadt Uetersen gestoßen. Dort werde, erfuhren sie, an 365 Tagen rund um die Uhr getraut. Und somit auch an Silvester. Die 14 Trauungen teilen sich zwei der insgesamt vier Uetersener Standesbeamten. Neben Anke Schlüter ist auch André Marten im Einsatz. Er verheiratet im Café Langes Mühle und im Tornescher Heimathaus. Anke Schlüter führt im Rathaus zusammen.

Die Teamleiterin weiß: Mit der Marke Hochzeitsstadt geht es auch 2014 weiter. Das Terminbuch ist schon recht gut gefüllt, es gibt aber selbst am Valentinstag, einem der begehrtesten Termine, noch freie „Plätze“.

Und an dieser Stelle sei auch noch einmal an den 2. Februar erinnert, an die Hochzeitsmesse (Traumhochzeit) im Parkhotel Rosarium. Auch während dieser Veranstaltung können sich Paare trauen lassen. Schließlich verfügt auch das Hotel über ein Trauzimmer.

Weitere Trauorte des Uetersener Standesamtes befinden sich im Rosarium (Hochzeitsinsel inmitten des Rosariums), im Klosterbezirk (Trauzimmer im Restaurant „St. Esprit“) und in der Haseldorfer Bandreißerkate.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert