Fußball : Hetlingen stark genug für die Top-Fünf?

3501690_800x310_5006ebd355adb.jpg

Nach dem 2007 erfolgten Abstieg aus der Kreisliga verkörpern die 1. Herren des Hetlinger MTV in der Kreisklasse 4 nur Mittelmaß. Zwei achten Plätzen (2008 und 2009) sowie einem elften Rang (2010) folgten zuletzt zwei zehnte Plätze. Nachdem sich die Hetlinger im November 2011 „freundschaftlich“, darauf legten beide Seiten großen Wert, von Coach Hansi Schulze trennten und Vlado Bogner das Traineramt übernahm, gab es im Frühjahr aber einen starken Aufwärtstrend: Mit guten Leistungen in der Rückrunde führte Bogner die Hetlinger noch vom 13. auf den zehnten Rang.

shz.de von
18. Juli 2012, 18:55 Uhr

Dies hat Appetit auf mehr gemacht: „Wir wollen mit unserer jungen Mannschaft, die ein Durchschnittsalter von 22,4 Jahren hat, in der Saison 2012/2013 in der Kreisklasse 4 unter die ersten fünf Mannschaften kommen“, so Michael Kirmse. Der HMTV-Fußball-Obmann präzisierte: „Wir wollen uns in der neuen Spielzeit weiter festigen und eventuell noch den einen oder anderen Spieler nach Hetlingen holen, um ruhiger in die Zukunft zu schauen!“ Die Personalsorgen, die es noch im vergangenen Herbst zu Schulzes Leidwesen im Hetlinger Deichstadion gab, sollen also der Vergangenheit angehören.

Positiv: Einem Abgang (das Hetlinger „Urgestein“ Marco Kneten beendete altersbedingt seine aktive Karriere und ist nun Liga-Obmann) stehen bereits drei Neuzugänge gegenüber. Zwei von ihnen bringen Erfahrung aus höheren Klassen mit an die Hetlinger Hauptstraße: Stürmer Jose Navarro spielte in der vergangenen Saison für die 1. und 2. Herren des TSV Holm, mit denen er in der Kreisliga und Kreisklasse jeweils Meister wurde; der Wedeler Niklas Lorenzen kickte zuletzt für die Sportfreunde Pinneberg in der Kreisliga. Der dritte Zugang Christian Siemsen spielte einst in der HMTV-Jugend.

Ohnehin setzen die Hetlinger verstärkt auf eigene Talente: „Wir wollen die Spieler unserer Jahrgänge 1995 und 1996 an den Liga-Fußball heranführen“, so Kirmse, der auch sportlich hohe Ziele hat: „Langfristig wollen wir in die Kreisliga aufsteigen!“ Damit dies gelingt, wollen die HMTV-Verantwortlichen ihre Fußball-Abteilung „weiter festigen, indem wir mehr Personen im Umfeld einbinden, die unseren ‚Hetlinger Weg‘ mitgehen“, so Kirmse, der noch ein weiteres Anliegen hat: „Mit kompetenten Partnern aus der Region möchten wir die Trainingsmöglichkeiten verbessern!“ Aktuell steht den Hetlingern neben dem Platz im Deichstadion nur noch ein bescheidener Kleinfeld-Platz an der Straße Sandstücken zur Verfügung. „Damit sind unsere Platz-Kapazitäten ausgeschöpft“, weiß Alexandre Thomsen, beim HMTV für das „Sportsmarketing Fußball“ zuständig. Als Titel-Favoriten in der Kreisklasse 4 in der Saison 2012/2013 nannte Kirmse die 1. Herren des Moorreger SV und die 2. Herren des FC Union Tornesch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert