zur Navigation springen

Sparkasse Südholstein : Herrenhäuser aus der Luft

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Beim Anblick von Fotografien, aufgenommen zwischen Pinneberg und Flensburg, Kiel und Wesselburen, die imposante Gebäude und idyllische Landschaften bei strahlendem Sonnenschein zeigen, gerät der Betrachter leicht ins Schwärmen. Auch Sparkassen-Direktor Andreas Knappe träumte sich bei der Eröffnung der Wanderausstellung „Schlösser und Herrenhäuser in Schleswig-Holstein“ auf einen Kurztrip im Oldtimer-Cabrio.

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2015 | 19:14 Uhr

Bis zum 23. Februar ist die Präsentation, die 20 Luftaufnahmen des renommierten Berliner Fotojournalisten Dirk Laubner zeigt, im KundenCenter der Sparkasse Südholstein in der Pinneberger Rathauspassage zu sehen. Sie lädt Besucher ein, die bekannten und die weniger bekannten bauhistorischen Schönheiten des nördlichsten Bundeslandes zu erkunden.

Konzipiert wurde die Ausstellung von der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Denkmalfonds Schleswig-Holstein. „Sie zeigt Schleswig-Holsteins schönste Kleinode und vermittelt nebenbei 500 Jahre schleswig-holsteinische Baugeschichte“, sagte Dagmar Rösner von der Sparkassenstiftung. „Wir engagieren uns vielfältig in der Region und unterstützen das kulturelle Engagement der Stiftung. Das passt zusammen“, ergänzte Knappe. Andy Schmidt, Leiter des KundenCenters, freute sich, dass die Ausstellung bereits während ihres Aufbaus auf Interesse stieß.

Für die Ausstellung wurden 20 der 50 Aufnahmen ausgewählt, die aus dem im Wachholtz Verlag erschienenen Bildband „Schlösser und Herrenhäuser in Schleswig-Holstein aus der Luft“ stammen. Die aus einem Hubschrauber aufgenommenen Fotografien zeigen nicht nur die Baudenkmäler, sondern auch ihre landwirtschaftlich genutzten Nebengebäude. Kurzbeschreibungen des Autors Olaf Irlenkäusers ergänzen die Bilder und geben Informationen zur Entstehungs- und Besitzergeschichte der adeligen Güter und Residenzen.

Die Sparkassenstiftung verfolgt mit der Ausstellung das Ziel, auf die historische Bedeutung der Anwesen hinzuweisen. In einem einleitenden Text würdigt Reinhard Boll, Vorsitzender des Stiftungsrates der Sparkassenstiftung Schleswig Holstein, die Gebäude als bedeutendes kulturelles Erbe, das erhalten werden muss. Einen prominenten Standort fand Kunsthistorikerin Rösner für die Luftaufnahme des Haseldorfer Schlosses, das als Beitrag aus dem Kreis Pinneberg Teil der Ausstellung ist.

Geöffnet ist das KundenCenter montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und sonnabends von 9 bis 16 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert