Konzert in der Erlöserkirche : Herbei, oh ihr Gläubigen. . .

3302339_800x343_4ed3e9e4e0c2a.jpg

Mit dem Rondeau „The Prince of Denmark’s March“ begann am Sonntagabend, dem 1. Advent, das traditionelle Konzert, mit dem am Ossenpadd bereits seit vielen Jahren die Weihnachtszeit eingeläutet wird. Bläser und Orgel wirkten dabei gemeinsam.

shz.de von
28. November 2011, 21:03 Uhr

Organistin Sabine Mennerich und der Bläserkreis Uetersen-Tornesch unter der Leitung von Martin Deyhle überzeugten an diesem recht stürmischen Abend jedoch auch solistisch beziehungsweise als gewaltiger Klangkörper aus dem Altarraum heraus. Zum ersten Mal dabei war die Anfängergruppe des Bläserkreises, die sich mit mehreren Weihnachtsliedern vorstellte. Die rund 200 Besucher, die von Pastor Christian Hild begrüßt worden waren, zollten den Leistungen aller mit viel Applaus Respekt. Ein Höhepunkt des etwa einstündigen Konzerts war das Trompetensolo von Alexander Cremer, der das Largo aus der Händel-Oper „Xerxes“ interpretierte. Begleitet wurde er von Sabine Mennerich. Auch die versammelte Gemeinde wirkte mit. Sie war eingeladen, die Adventslieder mitzusingen. Das Konzert überzeugte auch in diesem Jahr hinsichtlich der ausgewählten Musikstücke und der hohen Qualität.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert