zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. August 2017 | 17:30 Uhr

Tischtennis : Heistmer jubeln

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Aufregung war spürbar bei den 43 Schülern aus sechs Grundschulen, die mit Lehrern und Eltern in die Uetersener Birkenallee kamen, wo die zweite Kreismeisterschaft anstand. Doch nach den ersten Ballwechseln waren alle in ihrem Element und zeigten in einer Vierer- und einer Fünfergruppe schon in den Gruppenspielen ihr Können. Moorrege 1 wurde in Gruppe A mit 3:0-Siegen Erster vor Seester 1. Rang drei sicherte sich die Tornescher Johannes-Schwennesen-Schule knapp vor Heist 2. Spannender war es in Gruppe B: Mit jeweils drei Siegen und einer Niederlage musste zwischen Heist 1, dem von Norbert Schieber betreuten Birkenallee-Team und der Tornescher Fritz-Reuter-Schule das Spielverhältnis entscheiden, was knapp gegen die enttäuschten Tornescher sprach. Seester 2 wurde Vierter vor Moorrege 2.

Im ersten Halbfinale konnte nur Marek Stankowitz aus Seester sein Einzel gewinnen, alle anderen Spiele gingen an Heist 1. Etwas knapper verlief das zweite Semifinale: Simon Bawohl, Kai Skibbe und Madita Venzke brachten Moorrege 3:0 in Führung, Emir Bayraktaroglu und das Doppel konnten nur noch auf 2:3 verkürzen. In der Trostrunde zeigte die Fritz-Reuter-Schule mit ihrem Spitzenspieler Jannik Billigmann, dass sie zu den fünf besten Teams gehörten, hatten sie doch als einzige in den Gruppenspielen die Heistmer besiegt: Alle Trostrunden-Spiele gewannen sie mit 4:1.

Spannung kam in den Finalspielen auf. Im Duell um Platz drei ging Seester durch Marek Stankowitz gegen den Uetersener Mika Gebhardt mit 1:0 in Führung – aber lauthals von seinen Klassenkameraden angefeuert, glich Tim Meimerstorf gegen Henrik Salveter aus und Gülenaz Demir sorgte gegen Emily Lange für eine Uetersener Führung. Eine wahre Nervenschlacht lieferten sich Emir und Yannick Pessier: Im entscheidenden Satz wurde jeder Punkt bejubelt, vor allem, als der Uetersener mit 15:13 für die uneinholbare Führung und damit den Bronzerang sorgte. Im Finale ging Moorrege durch Simon Bawohl gegen Pascal Petersen mit 1:0 in Führung. Die nächsten drei Einzel holten sich dann aber die Heistmer Luca de Biasi (gegen Skibbe), Konrad Weßling (gegen Madita Venske) und Michelle Gill (gegen Jesse Schmahl) und feierten schon vor dem Doppel den Kreismeistertitel und eine Revanche für die Final-Niederlage vor Jahresfrist.

Nach vier Stunden Tischtennis freuten sich alle Kinder über eine Medaille und einen kleinen Preis von Schulleiter Klaus Rix und Turnierleiterin Ute Zok. „Die drei von der Sparkasse Südholstein gestifteten Pokale werden sicher in den Schulen einen Ehrenplatz erhalten und die Kinder für die nächsten Kreismeisterschaften anspornen“, so Zok.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mai.2012 | 18:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert