zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 12:06 Uhr

Schwimmen : Heimvorteil genutzt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Gleich zum Jahresauftakt lieferten die Sportlerinnen und Sportler der DLRG Region Uetersen in der heimischen Schwimmhalle bei den Kreismeisterschaften eine überzeugende Leistung ab: Die Rettungsschwimmer gewannen zehn Kreismeistertitel, vier Silbermedaillen und zwei Bronzemedaillen. „Das ist die beste Bilanz seit vielen Jahren und macht Hoffnung für die im Mai in Pinneberg stattfindenden Landesmeisterschaften“, betonte Matthias Krause, Team-Manager der DLRG Region Uetersen.

In der Altersklasse 12 sicherte sich Alina Kernchen die Silbermedaille. Den sechsten Platz belegte Marietta Haas, Natalie Sawitzki kam auf den 11. Rang. Bei den Jungen in der gleichen Altersklasse siegte Alexander Engel souverän, Niklas Badorrek holte die Bronzemedaille. Auch in der Altersklasse 13/14 präsentierte sich der Nachwuchs aus der Region Uetersen stark: Gold ging an Malina Pott, Bronze an Silja Goßmann. „Svenja Peters rundete mit Platz vier ein gutes Mannschaftsergebnis ab“, lobte Krause. Zudem sicherte sich Mika Ossenbrüggen bei den Jungen die Silbermedaille.

In der Altersklasse 15/16 gewann Jakob Scheel. Sebastian Engel, der am Tag der Kreismeisterschaft leider verhindert war, schwamm seinen Wettkampf eine Woche später nach und zeigte sich in guter Form. „Engel hat zudem gute Chancen, sich für die Junioren-Auswahl des Teams Schleswig-Holstein zu qualifizieren“, weiß Krause. Gleiches gilt für Katharina Schankin, die in der Altersklasse 17/18 neue Bestzeiten aufstellte und souverän die Goldmedaille einfuhr. Gewohnt stark zeigten sich die Uetersener Damen und Herren in der offenen Altersklasse. Katharina Stephan gewann nachihrer längeren, krankheitsbedingten Pause ebenso wie Tobias Knoll bei seiner Rückkehr ins Team. Silber ging an Sharleena Schwegmann und Matthias Krause. Felix Winkler wurde bei den Herren zudem Siebter.

Auch bei den Mannschafts-Konkurrenzen holten die Sportlerinnen und Sportler aus der Rosenstadt zahlreiche Medaillen: Jeweils den ersten Platz gab es in der Altersklasse 12 männlich und der Altersklasse 13/14 männlich. In der Altersklasse offen weiblich gewann die 1. Uetersener Mannschaft, das 2. Uetersener Team belegte den dritten Platz. In der Männer-Wertung der offenen Altersklasse triumphierte ebenfalls die 1. Uetersener Mannschaft. „Dennoch müssen hier noch einige Wechsel- und Schwimmtechniken verbessert werden, um bei den Landesmeisterschaften vorne mit schwimmen zu können“, so Krause, der überzeugt ist: „Daran werden die Trainer in den kommenden Wochen feilen!“ Bereits an diesem Wochenende wird feststehen, welche Sportler und Teams der DKRG Region Uetersen sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert haben.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2013 | 19:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert