zur Navigation springen

Ein weiterer Titel für Uetersen : Hauptstadt der Pixi-Bücher

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Pixi ist mit insgesamt 460 Millionen verkauften Exemplaren die erfolgreichste Bilderbuch-Reihe aller Zeiten. In diesem Jahr feiert der Carlsen-Verlag den 60. Geburtstag von Pixi. Und Uetersen feiert mit. Mit einer Sonderausstellung im Museum Langes Tannen. „60 Jahre quadratisch - pixi - bunt, 15 Illustratoren gratulieren Pixi“ heißt die Schau, die noch bis zum 23. November immer mittwochs, sonnabends und sonntags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr zu sehen ist.

Bereits während der Eröffnung der Ausstellung im September zeigten sich Vertreter des Verlags sehr angetan von der liebevollen Präsentation der Objekte. Schon da stieß auch das „Kinder-Pixi-Haus“ auf Gefallen. Ein Holzhäuschen inmitten der Museumsscheune, in dem sich Kinder „verkriechen“ können, um in gemütlicher Atmosphäre Pixi-Bücher zu lesen. Diese finden sie direkt am Haus. Dach und Wände bestehen aus mehr als 200 Pixibüchern. Weil der Eintritt zum Museum für Kinder kostenlos ist, können diese während der Öffnungszeiten auch kostenlos lesen.

Die Ausstellung ist jedoch nicht nur Kindern vorbehalten. Sie richtet sich durchaus auch an Erwachsene, die die Schau jedoch unter einem anderen Blickwinkel genießen können. Der Carlsen-Verlag hat der Stadt jetzt ein ganz besonderes Geschenk unterbreitet. Aufgrund der liebevollen Präsentation des Themas und der „herausragenden Verdienste um die Förderung der Buchkultur, der Literaturvermittlung an Kinder und um die Pixi-Bücher“ wurde erstmals der Titel „Pixi-Hauptstadt“ verliehen. Museumsleiterin Dr. Ute Harms ist stolz auf diesen Titel, sie weiß, dass es dem Verlag sehr ernst damit ist.

Zweifelsohne ist das Museum bemüht, insbesondere auch Kinder und Jugendliche für einen Museumsbesuch zu begeistern und bietet daher auch diesmal eine museumspädagogische Begleitung an, die bereits als sehr erfolgreich eingeschätzt werden darf. Schüler aller Jahrgangsstufen waren aufgefordert, sich an einem Kreativ-Wettbewerb zu beteiligen. Die 24 Seiten eines Rohlings in den Maßen zehn mal zehn Zentimeter (der bekannten Pixi-Buch-Größe) mussten dabei mit einer bebilderten Geschichte gefüllt werden. Eine Jury wird nach den Herbstferien zusammentreten und die besten Einsendungen bewerten. Es winken eine Teilnahme an einem Workshop, geleitet von bekannten Pixi-Buch-Illustratoren und Bücher des Carlsen-Verlags.

Erwähnt sei abschließend, dass alle teilnehmenden Klassen eingeladen sind, an der Abschlussveranstaltung teilzunehmen, die am Donnerstag, 13. November, um 10 Uhr in der Museumsscheune beginnt.

Geplant ist, die Schülerarbeiten während der letzten Ausstellungswoche in die Schau zu integrieren.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 21:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert