zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

11. Dezember 2017 | 07:06 Uhr

Cityfest : Hauptstadt der Feste in der Region

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

. Angesichts der Wetterprognose, die auch Regengüsse nicht ausgeschlossen hatte, konnte man über das tatsächliche Wettergeschehen beim Cityfest nicht meckern. Die Temperaturen hätten gern fünf bis zehn Grad höher klettern können, doch man kann schließlich nicht alles haben. Und wenn es wiederum zu warm gewesen wäre, Veranstalter von Volksfesten wissen das, hätte es viele überall hin, nur nicht in die Fußgängerzone gezogen.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2012 | 00:03 Uhr

Dort sowie im weiteren Umfeld des Markplatzes und des Großen Sandes tummelten sich gestern Hunderte, wenn nicht sogar Tausende. Die Menschen waren auf den für den Autoverkehr gesperrten Straßen und Plätzen unterwegs, bummelten von Ost nach West und ließen die Stunden im Trubel und in Gemeinschaft vergehen.

Es war so viel vorbereitet worden von der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG) und der Stadt Uetersen. Wer alle Angebote entdecken wollte, der musste sich sputen. Schließlich hatten von 12 bis 17 Uhr auch viele Geschäfte geöffnet, die natürlich ebenfalls „gestürmt“ werden mussten. Bürgermeisterin Andrea Hansen lobte während der offiziellen Eröffnung des Festes das Engagement derer, die zum Gelingen beigetragen hatten, insbesondere bedankte sie sich bei Andreas Hinrich, dem Vorsitzenden der IHG. Ihr gefalle der neue Slogan der Interessengemeinschaft sehr, würdigte die Bürgermeisterin den Leitspruch „Uetersen tut gut!“. Uetersen tue auch dem Umland gut, sagte Andrea Hansen. Mancher habe das zwar noch nicht gemerkt, aber manches müsse eben wachsen. Und das erste große Fest des Jahres in der Rosen- und Hochzeitsstadt belegte einmal mehr die Tatsache, dass Uetersen als zentrale Stadt der Feste in der Region wahrgenommen wird. Begrüßt werden konnten nämlich auch viele auswärtige Besucher.

Ein Informationsstand machte gestern übrigens ganz besonders auf sich aufmerksam: Der Stand vom Lokalen Bündnis für Familie. Die Multiplikatoren dort informierten zum einen über das Bündnis selber, zum anderen aber auch auf den bevorstehenden Familienlauf mit Picknick.

Viele Anmeldungen konnten entgegengenommen werden für das Event am 3. Juni in der Marseille-Kaserne. Weitere Anmeldungen sind möglich unter der Telefonnummer 04122/4032845 (Sabine Görs) oder per E-Mail unter uetersen@wellcome-online.de“. Das Startgeld beträgt für Kinder drei Euro, für Erwachsene sieben Euro und für Familien 15 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert