Praxistipps für den Rosenschnitt : Hartes Herz und scharfe Schere

p3186451
Foto:

Etwa 40 Rosenfreunde sind zum Thementag der Rosenfreunde Uetersen am Katzhagen gekommen. Gärtnermeister Gerd Testorf gab Tipps zu Dünger, Schnitt und Pflegezyklen bei Rosen.

shz.de von
22. März 2017, 10:00 Uhr

Uetersen | Das Wetter war alles andere als einladend, dennoch schauten etwa 40 Rosenfreunde beim Thementag der Rosenfreunde Uetersen am Katzhagen vorbei. Dorthin hatte der Vorstand alle Liebhaber dieser königlichen Blumen eingeladen, um sicherzustellen, dass auch die kommende Blühsaison eine Freude für die Genießer und insbesondere für die Augen sein wird. Denn neben dem Düngen, vermittelte Gärtnermeister Gerd Testorf, ist der richtige Rückschnitt zum richtigen Zeitpunkt wichtig.

Wenn Testorf die Schere ansetzt, blutet manchem Rosenfan das Herz. Das sei jedoch nicht angebracht, schärfte Testorf den Anwesenden ein. Die scharfe Schere und das harte Herz seien erforderlich, wenn es im Sommer kräftig blühen soll. Das Ergebnis zählt. Und Testorf hat schon so manchen überrascht, wenn er im Frühjahr, nachdem sich die ersten Triebe gebildet haben, die Schere ansetzt und dabei informiert: „Zwei Drittel müssen weg!“ Zugleich fordert er dazu auf, im Sommer wiederzukommen und sich das Ergebnis anzuschauen. Richtig zurückgeschnittene Rosen treiben kräftig aus und setzen entsprechend viele Blüten an. Die Theorie aus dem Frühjahr bestätigt sich in der Saison regelmäßig. Wer erst im März/April zurückschneide, der vernichte damit auch Schädlinge, die sich auf den frischen Trieben bereits breit gemacht hätten, so der Gärtnermeister, der bei den Rosenfreunden seit Anfang an Mitglied ist.

Der geführte „Spaziergang“ durch den mehr als einen Hektar großen Garten dauerte rund eine Stunde. Dann kamen die Besucher zu ihrem Recht, die sich über den richtigen Obstbaum-Rückschnitt informieren lassen wollten. Auch für diese Klientel hatte Testorf so manchen Tipp im Gepäck.

Die Rosenfreunde laden für Freitag,  24. März, in das  Parkhotel  Rosarium  zu einem  Vortrag  zum Thema Internationale Gartenausstellung  (IGA)  2017  in Berlin  ein. Informieren wird Renate Behrmann, Chef-Organisatorin der IGA. Der Vortrag beginnt um  20 Uhr.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen