Jahresrück- und ausblick von Hans-Dieter Witt : Haben Sie Spaß an der Mitarbeit?

Liebe Leser der UeNa, wieder ist ein Jahr zu Ende gegangen und wieder ist viel in unser schönen Rosenstadt geschehen. Gutes wie auch nicht so Gutes.

shz.de von
01. Januar 2012, 19:21 Uhr

Nach langer Diskussion und auch langer Bauzeit wurde endlich die Wassermühlenstraße fertig gestellt. Eine sehr ansehnliche Straße ist da entstanden, und das auch noch zu einem ordentlichen Preis. Die Funktionsfähigkeit wurde dann beim traditionellen Weinfest auch gleich erfolgreich getestet.

Die Rückbaumaßnahmen am Hafensilo wurden terminlich zwar ein wenig überzogen, doch dafür sind die Kosten im geplanten Rahmen geblieben. Der Neubau einer Kindergartenstätte „Hus Sünnschien“ wurde zum Jahresanfang gestartet und schon im Herbst war die offizielle Einweihung.

Eingeweiht wurde auch der Erweiterungsbau der Freiwilligen Feuerwehr um zwei Stellplätze sowie um die dringend benötigten Alarmgarderoben. Zum Thema Neugestaltung oder Umbau des Parkpaletten-grundstücks das einem Investor zur Überplanung übergeben wurde, stehen wir von der BfB von jeher für den Erhalt von rund 300 kostenfreien Parkplätzen und werden uns auch in Zukunft dafür stark machen, denn für die Belebung der Innenstadt und speziell der Fußgängerzonen sind diese Parkplätze lebenswichtig.

Mit den Stimmen der BfB und der CDU wurde in diesem Jahr ein fast ausgeglichener Haushalt für das Jahr 2012 verabschiedet. Eine finanzielle Mehrbelastung durch die geplante Anhebung der Grundsteuern A und B konnte dadurch vorerst verhindert werden. Über den geplanten finanziellen Rettungsschirm des Landes muss nach Vorlage der Geplanten Voraussetzungen im neuen Jahr noch ausführlich beraten werden. Es würde in so einem Rückblick mit Sicherheit noch mehr zu berichten geben aber das würde hier den Rahmen sprengen.

Wenn diese Jahresrückblicke Ihr Interesse an politischer Arbeit in Uetersen geweckt haben sollte, oder Sie mehr darüber erfahren wollen, können Sie sich gerne an die im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen wenden, oder natürlich können Sie mich auch persönlich ansprechen!

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern alles Gute im neuen Jahr, vor allem viel Gesundheit, und mögen sich die meisten Ihrer Wünsche erfüllen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert