zur Navigation springen

Stolze Summe : Gymnasium sammelt für Taifun-Opfer

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Traumspende für die Linderung der albtraumhaften Katastrophe auf den Philippinen: Mit den 19 Mitgliedern der Schülerverwaltung des Uetersener Ludwig-Meyn-Gymnasiums (LMG) freuen sich alle jungen Menschen dieser Schule, alle Lehrerinnen und Lehrer und sämtliche Eltern über das Ergebnis eines Spendenaufrufs, den die engagierten Jugendlichen bereits unmittelbar nach dem Taifun starteten, der auf der Inselgruppe so fürchterliches Unheil anrichtete.

shz.de von
erstellt am 22.Dez.2013 | 21:58 Uhr

Stolze 1567,78 Euro haben die Schüler gesammelt und jetzt bei der Aktion „Deutschland hilft“ eingezahlt. So eine hohe Spendensumme erreichten die hilfsbereiten Schüler noch nie, obwohl sie eigentlich fit sind im Sammeln, da sie jährlich im Rahmen des sozialen Tages Geld für wichtige Aktionen zusammenkratzen.

Die ganze „Besatzung“ des renommierten Gymnasiums hat sich aber auch mit Feuereifer eingesetzt, so Schülerverwaltungs-Präsident Jan Eike Schönfelder. Schülersprecher Jan Geffert trieb das Ganze voran, Kassenwart Duc-Vinh Nguyen beispielsweise betätigte sich als Oberorganisator und Katharina Theuner bezirzte alle ihre Schulkameraden per einschmeichelnder Stimme über den Schullautsprecher – zum Ende des Unterrichtes hin und mit Genehmigung der Lehrer, versteht sich.

Lehrerinnen und Lehrer betätigten sich als Kuchenverkäufer und so manches Wechselgeld beim Einkauf in der Cafeteria floss in die bereitgestellten Spendendosen. Flyer wurden verteilt, die Theatergruppe des LMG machte eine großzügige Summe locker und allein der 13. Jahrgang brachte gemeinsam 500 Euro auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert