zur Navigation springen

Appen musiziert : Gutes für schwerstkranke Kinder tun

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Natürlich setzt der Initiator sich und seinen Mitstreitern wieder ein hohes Ziel. Die Fünf-Millionen-Euro-Marke will Rolf Heidenberger mit dem „Charity-Concert“ am Sonnabend, 20. April, knacken. 4,6 Millionen Euro hat „Appen musiziert“ zugunsten schwerstkranker Kinder seit der Gründung 1990 eingenommen. Gefeiert und Gutes getan wird ab 18 Uhr im Sportzentrum Distelkamp, Einlass ab 16.45 Uhr.

shz.de von
erstellt am 06.Mär.2013 | 20:44 Uhr

Einem Zufall ist es zu verdanken, dass eine der legendärsten Gruppen der Siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts in Appen gastieren wird. Peggy Evers-Hartig gehört nicht nur zur ersten Besetzung der Les Humphries Singers, sondern wohnte auch lange Zeit in dem Dorf. Damals kaufte die Sängerin häufig im Edeka-Laden von Heindenbergers Eltern ein und der sprach sie an.

1977 trat sie bei einem Dorffest auf – und nun holte sie die reformierten Les Humphries Singers zu Appen musiziert. Der Bandleader ist 2007 verstorben, doch von der so erfolgreichen Besetzung sind Jürgen Drews, Tina-Kemp-Werner, Judy Archer und eben Peggy Evers-Hartig immer noch dabei. Der zweite Top-Act des Abends wird die Gäste ebenfalls in die kunterbunte Welt der Siebziger entführen. Nur wenige Töne sind im Radio nötig, um „Wunder gibt es immer wieder“ von Katja Epstein zu erkennen. Auf Schlager ließ sich die Münchnerin allerdings nie reduzieren.

Katja Epstein veröffentlichte bereits 1975 zusammen mit ihrem damaligen Ehemann Christian Bruhn eine LP mit Vertonungen von Heinrich Heine-Gedichten. Mehrfach spielte sie Theater, so in „Professor Unrat“ von Heinrich Mann, Brechts „Dreigroschenoper“ oder im „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal.

Die Künstlerin hat sich ferner mit dem Verein „Aktion Umwelt für Kinder und umweltgeschädigte Jugendliche“ sowie der Katja-Epstein-Stiftung für Kinder aus sozial schwachen Familien engagiert.

Einer der ganz Großen der Volksmusik kommt mit Walter Scholz nach Appen. Der Trompeter debütierte bereits mit sechs Jahren und hat in seiner Karriere 15 Millionen Tonträger verkauft, zehn Goldene und drei Platin-Schallpaltten sowie zahlreiche Preise einheimsen können. Der Mann mit dem Kinnbart lässt sich musikalisch nicht in eine Ecke drängen. Walter Scholz ist in der Klassik ebenso Zuhause wie in der Orchestermusik und integriert auch schon mal exotische Klänge in seine Musik.

Neben diesen Künstlern werden Claudia Jung, Harpo, Patrick Simons, die „Hot Banditoz“, „Dozy, Beaky, Mick & Tich“, Speelwark, Rosanna Rocci, „Hit Radio Show“, „de Marco & Friends“, „Mike Dee & David“ sowie der Schulchor des Gymnasium Schenefeld auftreten.www.appen-musiziert.de

Wo gibt es Tickets?

Der Vorverkauf für das „Charity-Concert“ von „Appen musiziert“ am 20. April hat begonnen. Im Verbreitungsgebiet der UeNa können Tickets bei Edeka aktiv-markt Ermeling in Uetersen sowie in Tornesch bei Neukauf-Markt Kampmann, beim Edeka aktiv markt Paulsen (Holm) und der Theaterkasse Sabine Petera (Moorrege) erworben werden. In Appen haben diese Aufgabe „Düt un Dat“ von Karen Ramcke sowie das Elektrohaus Walter Kryza übernommen. Insgesamt gibt es 35 Vorverkaufsstellen. Alle sind auf der Website der größten ehrenamtlichen Benefizorganisation Deutschlands aufgelistet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert