zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 06:41 Uhr

TuS Esingen : Gute und schlechte Nachrichten

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wie gewohnt lagen die Berichte des Vorstandes und der Abteilungsleiter des TuS Esingen zur Jahresversammlung wieder schriftlich vor, so dass die anwesenden Mitglieder die Berichte gut verfolgen und auch Einsicht nehmen konnten.

shz.de von
erstellt am 29.Mär.2015 | 20:19 Uhr

TuS Vorsitzender Torsten Kopper zählte etliche Erfolge auf, mit denen Vereinsmitglieder und damit der Gesamtverein im vergangenen Jahr punkten konnten. Als bisher größte Erfolge in der mehr als 100-jährigen Vereinsgeschichte bezeichnete er die Teilnahmen der jugendlichen Läuferin Alina Ammann aus der Leichtathletikabteilung an der U20-Weltmeisterschaft in den USA und den Aufstieg der männlichen A-Jugend der Handballabteilung in die A-Jugend der Bundesliga. „Alina hatte bei der WM das Halbfinale souverän erreicht. Und die männliche A-Jugend hat sich bisher hervorragend in der Bundesliga geschlagen“, so das Lob des TuS-Vorsitzenden. Auch die erreichten Ergebnisse der 1. Damen-Mannschaft der Tischtennisabteilung und der 1. Herren der Handballabteilung, das Nachwuchsförderprojekt Girls-Team in der Tischtennisabteilung sowie das Rekordergebnis mit 128 Absolventen des Deutschen Sportabzeichens stellte der TuS-Vorsitzende stellvertretend für viele andere sportliche Erfolge im abgelaufenen Vereinsjahr heraus.

Er dankte der Stadt Tornesch, der Veit-Bürgerstiftung und anderen Sponsoren für die gewährten Zuschüsse und Spenden, ohne die der Verein Neuanschaffungen wie Floorballblenden, Teakwondomattenflächen oder auch zusätzliche Fahrtkosten der A-Jugendhandballer zu Auswärtsspielen, Meldegelder und Schiedsrichterkosten nicht hätte realisieren können.

Während 2013 der Verein ein Haushaltsplus von mehr als 8000 Euro verzeichnen konnte, steht für 2014 ein Verlust in Höhe von 11000 Euro zu Buche. Dieser Verlust resultiert vorwiegend aus den gesunkenen Mitgliederzahlen. Am 1. Januar wurden 2056 Mitglieder gezählt, davon 858 Kinder und Jugendliche. Im Jahr davor gehörten dem Verein noch 2158 Mitglieder an.

Vor allem Kinder und Jugendliche, die den Vereins-Sport mit dem Ganztagsschulbesuch nicht mehr vereinbaren können und Mitglieder, die aus Altersgründen zum Teil bereits mehrere Jahre nur noch passive Mitglieder waren, seien im Berichtszeitraum ausgetreten, so Kassenwartin Katja Weber. Ihr wurde eine ausgezeichnete Kassenführung bestätigt.

Der Haushalt für 2015 ist ausgeglichen. „Wir mussten einige Ansätze der Abteilungen etwas kürzen. Unser Ziel muss sein, wieder mehr Mitglieder zu gewinnen und in allen Abteilungen sehr sparsam zu wirtschaften“, so Torsten Kopper. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Wahlen zum Vorstand / Verabschiedungen

Vereinsvorsitzender Torsten Kopper dankte seinen Vorstandsmitgliedern, den Abteilungsleitern, Trainern und Helfern für die gute Zusammenarbeit. Mit Blumen bedankte er sich bei Manfred Haacke, der sich nach sieben Jahren nicht wieder der Wahl zum Zweiten Vorsitzenden stellte, sowie bei Daniela Unger, die nach sechs Jahren den Staffelstab als Jugendwartin an Christina Nieschalk weitergegeben hat. Auch Bärbel Jost wurde mit Blumen aus dem Amt der stellvertretenden Jugendwartin, das sie viele Jahre ausgeübt hatte, verabschiedet. Zu ihrem Nachfolger war auf der Jugendvollversammlung Tobias Haan gewählt worden.

Die zur Jahresversammlung anwesenden Vereinsmitglieder gaben bei den turnusmäßigen Wahlen ihre Stimme für: Hans-Günter Voß (neuer Zweiter Vorsitzender), Birgit Möller (Wiederwahl als Erste Schriftführerin), Marion Carstens (Wiederwahl als Zweite Kassenwartin) sowie Peter Ohff und Hans-Hermann Milder (Wiederwahl als Beisitzer). Zudem bestätigten die Mitglieder die Wahlen in den einzelnen Abteilungen und die schriftlich vorliegenden Abteilungsberichte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert