Neues Stipendium : Gute Noten zahlen sich aus

Besonders gute und engagierte Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingen-ieurwesen können ab dem zweiten Semester von den Studiengebühren befreit werden. Denn zum Sommersemester 2013 vergeben die FH Wedel und die Grohe Treuhandstiftung jährlich zwei Stipendien zur Finanzierung der Studiengebühren.

shz.de von
20. Februar 2013, 20:16 Uhr

„Engagierte und leistungsorientierte Studierende sind die Säulen unserer Gesellschaft. Mit dem Stipendium möchten die Fachhochschule Wedel und die Grohe Treuhandstiftung genau diese Menschen fördern“, so Professor Eike Harms über die Leitidee des Stipendiums. Daher gibt es für Studierende des Fachs Wirtschaftsingenieurwesen ab dem Sommersemester 2013 zwei Stipendien im Wert von jeweils 7380,- Euro.

Die Stipendiaten finanzieren sich damit vom 2. Semester an bis zum Ende der Regelstudienzeit ihre Studiengebühren. Die Treuhandstiftung von Europas größtem Hersteller von Sanitärarmaturen möchte explizit Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesens unterstützen. Denn: „Diese werden später neue Produkte entwickeln. Moderne Unternehmen und Volkswirtschaften sind nur überlebensfähig, wenn sie innovativ sind, Patente anmelden und nicht stehen bleiben“, erklärt Joachim Schiebold, Geschäftsführer der Hanse StiftungsTreuhand. „Mit dem Stipendium möchten wir, dass begabte Studierende sich voll auf ihr Studium konzentrieren“, so Schiebold weiter. Die Stiftung hat die FH Wedel aus einer Auswahl von 10 Hochschulen für dieses Stipendien-Programm ausgewählt. Studierende der FH Wedel im ersten Fachsemester Wirtschaftsingenieurwesen können sich bis zum 15. März 2013 bewerben.

Kriterien für die Auswahl sind die Noten im ersten Semester, aber auch gesellschaftliches Engagement und Persönlichkeit. Das Auswahlverfahren übernimmt der Stipendienausschuss der FH Wedel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert