zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. Dezember 2017 | 18:06 Uhr

E-Singer : Gute Arbeit des Vorstands gewürdigt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Einstimmig bestätigten die E-Singer (Esinger Liedertafel) auf ihrer Jahresversammlung Marita Dolling-Nottelmann erneut als Erste Vorsitzende. Sie steht seit 2008 an der Spitze der aktuell 42 aktiven Sängerinnen und Sänger und 49 passiven Mitglieder. Vor den Wahlen, die Chormitglied Michael Mansfeld leitete, nahmen die zur Jahresversammlung im Heimathaus anwesenden E-Singer die Berichte des Vorstandes mit Kassenbericht und der Chorleiterin Katja Krüger entgegen und erteilten ihrem Vorstand einstimmig Entlastung.

shz.de von
erstellt am 14.Jan.2016 | 20:24 Uhr

Katja Krüger dankte dem Chor für das Wirken im vergangenen Jahr und hatte etliche Liedvorschläge moderneren Genres, darunter auch englisch-sprachige Songs, mitgebracht. Denn bereits im Vorwege der Jahresversammlung hatten Chormitglieder den Wunsch geäußert, das „Liedgut zu modernisieren“. Bei der nächsten Probe sollen gleich die Songs „Lollipop“ und „When I fall in love“ auf dem Programm stehen. Die Chorleiterin unterbreitete zudem den Vorschlag, keine Sommerferien-Pause mehr einzulegen, und dafür lieber in Monaten, in denen es sich abzeichnet, dass viele Aktive im Urlaub sind, ein- bis zweimal zu pausieren. Eine Entscheidung trafen die Chormitglieder dazu noch nicht. Im vergangenen Sommer hatten sie jedenfalls während der Sommerferien mehrmals mit guter Teilnahme geprobt, um sich auf Auftritte im Uetersener Rosarium und beim Tornescher Stadtfest vorzubereiten.

Vorsitzende Marita Dolling-Nottelmann ging in ihrem Bericht auf die vielen Aktivitäten des Chores ein. Dazu gehörten das Rosenkonzert, ein Stand, Flashmob und Konzert beim Tornescher Stadtfest, die Teilnahme an dem Benefizkonzert „Wir alle gemeinsam“ in Henstedt-Ulzburg, das Singen bei zahlreichen privaten Jubiläen von Vereinsmitgliedern sowie die traditionellen Auftritte beim Himmelfahrtsgottesdienst, am Tag der Heimat, am Volkstrauertag und beim Gottesdienst am Dritten Advent.

Diese traditionellen Auftritte und das Singen bei Jubiläen wird es auch in diesem Jahr geben. Auch ein Konzert im Frühsommer mit „Tierliedern“ und ein Adventskonzert wollen die E-Singer ins Auge fassen. „Es motiviert uns, wenn wir ein konkretes Ziel haben“, betonte die Erste Vorsitzende.

Auch die Vereinspflege kommt in dem ältesten Verein der Stadt (Esinger Liedertafel von 1876) nicht zu kurz. Die Mitglieder dankten dem Festausschuss für die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Ob in diesem Jahr eine Ausfahrt zur Landesgartenschau unternommen wird oder der Chor sich dort an einem Konzert beteiligt, ist noch offen.

Gedenken an verstorbene Mitglieder / Wahlen zum Vorstand

Die E-Singer gedachten ihrer im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Darunter Wolfgang Griesing, langjähriger Sänger, Zweiter Vorsitzender und Pressewart.

Und so umfassten die Wahlen zum Vorstand nicht nur die turnusmäßige Wahl zum Ersten Vorsitz für drei Jahre, sondern auch zum Zweiten Vorsitz (für ein Jahr) und für das Presseamt (für drei Jahre). Kommissarisch hatte Angelika Schlüter nach dem Tod von Wolfgang Griesing den Zweiten Vorsitz übernommen. Sie wurde nun einstimmig in das Amt gewählt. Auch Katrin Stange, die die Pressearbeit leistet, wurde einstimmig bestätigt. In Abwesenheit, aber nach vorheriger Absprache, ist Christiane Boeling in das Amt der Kassenwartin gewählt worden.

Stellvertretende Kassenwartin ist Marianne Kratzer. Sie wurde ebenfalls einstimmig gewählt, so wie auch Kassenprüferin Elke Schmidt und die Mitglieder des Festausschusses, die zum Teil bestätigt und zum Teil neu für die Mitarbeit in dem Ausschuss, der die Jahresausfahrt und die Weihnachtsfeier vorbereitet, berufen wurden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert