Theater an der Birkenalleeschule : Grundschüler glänzen mit „Die drei Räuber“

4116039_800x286_53b6f688cfb3c.jpg

Sie können es auch! Gestern berichteten wir von einem faszinierenden Theater-Abend an der Friedrich-Ebert-Schule, heute ist es die Theater-AG der Birkenallee-Schule, deren Leistung gewürdigt werden soll. Im Rahmen des „Offenen Ganztags“ an der Grundschule erarbeiteten die Schüler ein Stück, das etwa 50 Gäste in der Sporthalle begeisterte. Bewundert wurde ein Potpourri aus Musik, Unterhaltung und Spannung. Die großartige Leistung der 17 Theaterkinder der dritten und vierten Klassenstufe wurde mit frenetischem Applaus bedacht.

Avatar_shz von
04. Juli 2014, 20:44 Uhr

Die Geschichte ist wohl jedem geläufig: das Waisenkind Tiffany soll ins Heim gebracht werden, wo eine böse Frau das Regiment fest in der Hand hält. Die Reise dorthin führt sie durch einen Wald, in der drei Räuber ihr Unwesen treiben.

Tiffany wird mangels anderer Beute von ihnen mitgenommen und krempelt daraufhin das Leben der drei komplett um.

Viel Szenenbeifall bewies, dass die Eltern den Leistungen der Kinder Respekt zollten. Auch Klaus Rix, Schulleiter der Grundschule, bedankte sich bei AG-Leiterin Imke Bandiko für die gelungene Umsetzung und das enorme Engagement, ohne das eine solch bravouröse Aufführung nicht gelingen kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert