Dressur- und Springturnier des Reitervereins Esingen : Großereignis: Alle zwei Jahre wieder

3502939_800x326_50084d31e2009.jpg

In den letzten Tagen bis zum Sonnabend, den 21. Juli und Sonntag, 22. Juli, wird noch fleißig auf dem Gelände vom Reitstall und Zuchtbetrieb Johannsen an der Ahrenloher Straße gehämmert, gestrichen und geharkt, Ställe ausgemistet, denn es ist wieder soweit: Alle zwei Jahre freuen sich viele Tornescher auf das große Spring- und Dressur-Turnier des Esinger Reitvereins.

shz.de von
19. Juli 2012, 20:06 Uhr

Auf dem komfortabel angelegten Gelände mit seinen Hallen, Ställen und angrenzenden Pferdeweiden wird alles bis in die letzte Ecke in Schuss gebracht, damit die vielen Reiterinnen und Reiter ideale Bedingungen für ein fröhliches und unbeschwertes Turnier vorfinden und sich auch die erwarteten Zuschauer hier wohl fühlen. Ein halbes Jahr lang dauern die Vorbereitungen, so die erste Vorsitzende des Esinger Reitervereins, Sandra Just, die mit dem gesamten Vorstand und vielen anderen Helfern an den einzelnen Programmpunkten und der Organisation herumgetüftelt hat.

Dazu gehört die Absprache des Termins mit dem Kreisreiterbund genauso wie die Einladungen der Richter, die Auswahl der Abreitplätze, des Parcours fürs Springen und das Dressurviereck, aber auch die Versorgung von Reitern und Zuschauern mit Imbissstand und Kuchenverkauf. Ganz wichtig natürlich auch die Suche nach Sponsoren für die Preise und da lassen sich die Tornescher Geschäftsleute nicht lumpen.

Arndt Kampmann, Inhaber des Edeka Supermarktes, HellermannTyton, VR Bank Pinneberg, die Stadtwerke Tornesch, Lüchau-Bauzentrum und Gut Ellerhoop sowie die Uetersener Nachrichten zum Beispiel stiften die Ehren- und Geldpreise, rund 35 weitere Sponsoren sorgen dafür, dass den Siegern und Placierten in allen Disziplinen nicht ohne eine kleine Erinnerung an das Turnier nach Hause fahren können.

Erwartet werden auf der geräumigen Anlage in der Nähe des Kreisels an diesem Wochenende 600 Pferde und etwa 650 Reiter, sie werden bei rund 1000 Nennungen an den Start gehen. Höhepunkte sind am Sonnabendnachmittag die Entscheidung in der M-Dressur und am Sonntagnachmittag der Abschluss im M-Springen.

Der Eintritt für Zuschauer ist frei, lediglich für den Autoparkplatz muss eine kleine Gebühr entrichtet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert