Fußball : Großer Torhunger, aber Artar stapelt tief

4454397_800x366_55ae9153d9f89.jpg
1 von 2

Auch in ihrem dritten und letzten Testspiel in diesem Sommer feierten die 2. Herren des FC Union Tornesch einen Kantersieg: Mit 13:1 (!) fertigten sie am Sonntag den klassentieferen TuS Borstel (Kreisklasse 1) ab. „Obwohl wir durch Verletzungen, Arbeit und Urlaub 13 Ausfälle hatten, haben wir gegen einen allerdings auch

shz.de von
21. Juli 2015, 20:34 Uhr

Für die 3:0-Pausenführung sorgte Sebastian Rose mit einem lupenreinen Hattrick. Nach dem 1:0, das Rose im Zusammenspiel mit Marcel Kähler erzielt hatte (25.), stand bei seinem 30-Meter-Freistoß der linke Pfosten dem 2:0 im Wege (27.). Zwei Minuten später spielte Rose aber nach Sebastian Rathjens Pass seinen Gegenspieler aus und schoss ins lange Eck ein. Das 3:0 bereitete erneut Rathjen vor (43.). Den zweiten Durchgang eröffnete dann Patrick Stahnke mit einem Doppelschlag: Zunächst traf er nach einem Alleingang (47.), dann nach einem Freistoß von Fatih Simsek (49.).

Danach durfte wieder Rose zweimal jubeln: Abermals auf einen Rathjen-Pass (52.) sowie nach einem Spielzug über Kähler und Andre Kanwischer erhöhte er auf 7:0. Nach dem 8:0 (Simsek mit einem Alleingang/56.) und dem 9:0 (Matthias Willmer nach Simsek-Pass/57.) sorgte Kanwischer nicht nur für ein zweistelliges Ergebnis, sondern erzielte mit der Hacke nach Roses Zuspiel auch das schönste Tor des Tages (59.). Willmer per Alleingang (62.), Rose per Strafstoß (Willmer war gelegt worden/ 66.) sowie Rose mit seinem siebten Treffer (87.) erhöhten auf 13:0, ehe noch das Borsteler Ehrentor fiel (90.). Artar lobte Dennis Sannemann gesondert: „Er hat das Spiel von hinten heraus stark dirigiert!“

Was ist für die torhungrigen Tornescher (in drei Vorbereitungsspielen schossen sie 26 Tore) nun in der Saison 2015/ 2016 in der Kreisliga 8 möglich? „Unser Minimalziel ist der erneute Klassenerhalt“, so Artar, der, obwohl mit Marcel Lambert, Jannik Siems und Simsek drei bisherige Liga-Spieler nun fest zu seinem Kader gehören, tiefstapelte: „Unser Maximalziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, mit dem wir unseren achten Rang aus der letzten Saison verbessern und bestätigen möchten!“

Langfristig sei es die Aufgabe der FCU-Reserve, „erfolgreich zu spielen und dafür zu sorgen, dass sich Spieler für die 1. Herren empfehlen können“, ergänzte der Coach. Artars Titelfavoriten in der Serie 2015/2016 in der Kreisliga 8 sind der 1. FC Quickborn und der Neuling Hetlinger MTV.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert