IOS-Treffen : Große kleine Schlepper

4108838_800x791_53ac6da6124b4.jpg

Hobbies sind dazu geeignet, von ihnen „infiziert“ zu werden. Leidenschaft entsteht. Man kann sich ein Leben ohne die Affinität zum Detail gar nicht mehr vorstellen. So ergeht es sicherlich auch den Mitgliedern der „International Offshore Support Vessel Society“ (IOS). 35 Menschen mit dem besonderen Hang zu Offshore-Schiffen im Kleinformat und allem, was dazugehört, gibt es weltweit. Ihre Flotte besteht derzeit aus rund 50 Hochseeschleppermodellen, Plattformen und Bohrinseln. Regelmäßig kommen sie zusammen, um gemeinsam zu fachsimpeln und natürlich auch, um ihre Schiffe gemeinsam zu Wasser zu lassen.

shz.de von
26. Juni 2014, 20:57 Uhr

Das nächste IOS-Treffen findet an diesem Wochenende in Uetersen statt. Natürlich im Rosarium, am Bottssteg des Schiffsmodellbauclubs Uetersen. Morgen von 10 Uhr an besteht Gelegenheit, diese ganz besonderen Schiffe in Augenschein zu nehmen. Ganz besonders wertvolle und solche, die sonst nicht auf dem Mühlenteich fahren. Ihre großen Verwandten sind auf hoher See unterwegs, sichern die Ölversorgung, trotzen dem stärksten Sturm und sind wahre PS-Monster. Um 11 Uhr erfolgen Schiffstaufen, bei denen es entsprechend feierlich zugeht. Das Fahren auf dem Teich endet gegen 17 Uhr, um am Sonntag um 9 Uhr forgesetzt zu werden (bis 15 Uhr). Die weiteste Anreise hat ein australisches IOS-Mitglied. Weite Anreisen haben auch die US-Mitglieder, die vielen Niederländer, Engländer, Schotten und Dänen, die erwartet werden und natürlich die Offshore-Freunde aus ganz Deutschland.

Die Vereinsmitglieder freuen sich auf interessierte Besucher, denen sie ihr Hobby gerne erläutern wollen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert