Museumspädagogik : Geschichtsstunde bei der Geburtstagsfeier

4111070_800x474_53b06f2ad148b.jpg

Kindergeburtstage ausrichten zu dürfen ist nicht immer ein Vergnügen. Zumindest ist es mit Arbeit verbunden. Seit drei Jahren gibt es eine Alternative in der Rosen- und Hochzeitsstadt.

shz.de von
29. Juni 2014, 21:53 Uhr

Die Museumspädagogik Langes Tannen bietet Geburtstagsfeiern an, wobei das jeweilige Motto vorgegeben ist und einen bestimmten Bezug zum Anwesen und zur Geschichte von Langes Tannen aufweist. „Bei uns wird Geschichte lebendig!“, sagt Eilika Plath, die die Kindergeburtstage im Auftrage der Museumsleitung durchführt.

Gerade erschienen und quasi noch druckfrisch ist eine neue Broschüre, in der alle Angebote aufgeführt sind. Auch neue. Zum Beispiel die „Holzwerkstatt“, wobei vorgestellt wird, welche Bedeutung das Holz für Langes Tannen in früheren Zeiten hatte.

Oder die „Seifenwerkstatt“. Während der Geburtstagsfeier werden Seifen hergestellt, wohlriechend. Themen sind dabei die Hygiene und Schönheit im 19. Jahrhundert. Neu im Programm aufgenommen wurde auch die „Druckwerkstatt“. Dabei wird eine Druckplatte angefertigt, anschließend werden Abzüge hergestellt. „Renner“, weiß Museumsleiterin Dr. Ute Harms, sind die Detektivrallye (mehrere Varianten) und das „Waldabenteuer“.

Weitere Mottos sind Tortenkrimi, Familienführungen, Beim Müller, Wasserforscher, Küchenkinder, Spurensuche, Kinderküche, Bühne frei! und der historische Dinnerkrimi für Jugendliche und Erwachsene.

Auch dabei gibt es mehrere Varianten. Die Broschüre kann im Museum abgefordert werden. Exemplare liegen zudem im Pressehaus aus. Für Rückfragen zum Thema ist die Museumsleiterin telefonisch unter der Rufnummer 04122/979106 erreichbar. Eilika Plath hat die Telefonnummer 04122/9851288.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert