zur Navigation springen

Gelungenes Kickerturnier : Gemeinschaft „Stark gegen Krebs“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Auch in diesem Jahr werden die „Heidgrabener Schietwatter“ in Brunsbüttel an der „Wattolümpiade“, dem Freizeitsportevent im Watt zugunsten der Aktion „Stark gegen Krebs“, teilnehmen und auch diesmal werden sie nicht mit leeren Händen kommen, sondern am 11. Juli eine Spende überreichen.

shz.de von
erstellt am 04.Mär.2015 | 19:04 Uhr

700 Euro bilden bereits den Grundstock der Spende. Das Geld stammt aus dem Erlös des Kickerturniers, zu dem die Heidgrabener Schietwatter in die AWO-Treffräume am MarktTreff eingeladen hatten.

Die Resonanz war enorm, 26 Teams mit je zwei oder drei Spielern waren am Sonnabendnachmittag, 28. Februar, erschienen. Darunter auch das Team „FC Wattikan“ (Organisatorenteam der Brunsbütteler Wattolümpiade). Im Mittelpunkt des Nachmittags stand der gute Zweck, aber natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. So hatten sich etliche Teams phantasievolle Namen gegeben oder traten im einheitlichen Outfit, wie zum Beispiel Jessica Fares und Christina Gruber, die in Pocahontas-Kostümierung mitspielten, an.

Die Kickertische hatten Christian und Sandra Gumbrich sowie Britta Hollander, die bei der Vorbereitung und der Ausrichtung des Turniers von ihren Kindern tatkräftig unterstützt wurden, von den Firmen Peter Jensen und Mepa als kostenfreie Leihgaben für den Nachmittag erhalten. Auch die Preise für die besten Teams waren von Sponsoren zur Verfügung gestellt worden. Die Uetersener Nachrichten spendeten einen Wanderpokal. Pro Team wurden 10 Euro Startgeld entrichtet. Das Geld kam in den Spendentopf, ebenso wie das Geld aus dem Verkauf von Armbändern „Stark gegen Krebs“ sowie aus dem Kuchen-, Getränke- und Chili con Carne-Verkauf. Den Eintopf hatte Manfred Langer, Inhaber des MarktTreff-Ladens, gekocht. Den Kuchen hatten die Teams mitgebracht oder weitere Unterstützer der Aktion gespendet. Und so herrschte nicht nur in den AWO-Treffräumen an den Kickertischen Trubel, sondern auch im MarktTreff-Bistro.

Als Sieger des Kickerturniers für den guten Zweck wurde das Team „Pink Shot“ mit dem UeNa-Wanderpokal, einem 5 Liter-Fass Bier und jeweils einem 25 Euro-Gutschein vom MarktTreff Heidgraben geehrt. Den zweiten Platz belegte das Team „Dritte Halbzeit“ und wurde mit einem Präsent der Firma Sandhack geehrt. Das Team „Blues Brothers“ belegte den dritten Platz und Platz vier erreichte das Team „Deichkinners“. Beide Teams erhielten einen 25 Euro-Gutschein des Drogeriemarktes Budnikowsky.

Auch unter den in der Vorrunde gescheiterten Teams wurden sechs Sachpreise ausgelost. Aber eigentlich gab es an dem Nachmittag, an dem auch die von Familie Reuß-Hennschen gestaltete Spendendose „Stark gegen Krebs“ zum Füllen von Hand zu Hand ging, nur Gewinner.

„Wir sind mit dem Verlauf des Turniers mehr als zufrieden und möchten uns nochmals bei allen Helfern und Sponsoren sowie den Teilnehmern bedanken“, so die Organisatoren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert