zur Navigation springen

Kinder sind wie Vitaminbonbons : Gemeinsamer Austausch im Seniorenheim

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Kinder aus dem Waldkindergarten besuchten Bewohner des Seniorenheims, um gemeinsam zu basteln.

Uetersen | 30 Kinder des Uetersener Waldkindergartens Christuskirche haben das „Haus am Rosarium“ kürzlich in eine österliche Bastelstube verwandelt. Mit viel Stoff, Papier und Holzeiern bepackt, ließen sich die Kinder an den vom sozialen Dienst des Hauses liebevoll vorbereiteten Tischen nieder, an denen die Senioren schon auf die Kinder warteten. Es wurde genäht, geklebt, geknotet, getupft, gefaltet und gewickelt − und am Ende waren wirklich zauberhafte Dekorationen entstanden.

„Darf ich das Schaf nach oben mitnehmen?“, fragte eine Bewohnerin des Hauses, „ich habe nämlich heute Geburtstag, und das schenke ich mir selber!“ „Klar“, so der sechsjährige Talin, „das hast Du ja selber gemacht!“ Und so liebevoll war das Miteinander, das alle begeisterte. Petra Seestädt, Leiterin des sozialen Dienstes: „Für viele unserer Bewohner wirken die Kinder wie Vitaminbonbons. Sie werden aktiv, machen mit und in ihren Gesichtern kann man so viel Zufriedenheit ablesen, wie sonst selten!“ Das gemeinsame „Wer-ist-schon-perfekt“-Projekt geht bald ins fünfte Jahr und hat an Attraktivität nicht verloren. So wird es schon bald das nächste Treffen zwischen Kindern und Bewohnern geben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Apr.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen