zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. August 2017 | 16:52 Uhr

Empfang : Gemeinde auf Wachstumskurs

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Wer zum Appener Neujahrsempfang gehen will, tut gut daran, rechtzeitig den Weg in Bürgerhaus anzutreten. Schon deutlich vor Beginn war die Grootdeel bis auf den letzten Platz besetzt.

Bürgermeister Hans-Joachim Banaschak (CDU) stellte die bauliche Expansion in den Mittelpunkt seiner Rede. So wird das Gewerbegebiet am Hasenkamp um 3,2 Hektar ausgeweitet. Die Nachfrage nach Gewerbegrund in Appen ist groß. „Für einen Teil sind die Kaufverträge bereits unterschrieben, für den verbleibenden Teil erwarten wir das für Anfang des Jahres“, so das Gemeindeoberhaupt.

Nicht nur für Gewerbetreibende, auch für Häuslebauern soll etwas getan werden. Die Gemeinde verhandelt mit Grundeigentümer über die Erschließung von Baugrundstücken, berichtete Banaschak. Er machte „positive Signale“ aus.

Banaschak verwies darauf. dass die ehemalige Schmiede Ritscher an der Hauptstraße abgerissen wurde und dort Wohnbebauung entsteht. Das Gleiche gilt für das Gelände des Friseurs Behrmann. Die St. Johanneskirche hat ein neues Gemeindehaus und der ehemalige Schleckermarkt wird derzeit zu einem Restaurant umgebaut. Das Fazit des Bürgermeisters: „Das Gesicht Appens verändert sich.“

Dass die Politiker das Dorf kräftig wachsen lassen wollen, hat einen finanziellen Grund. Seit dem jüngsten Zensus weiß man, dass 900 Einwohner weniger in Appen leben. „Im Ergebnis heißt das, der Gemeinde stehen 2014 rund 200000 Euro weniger zur Verfügung und ab 2015 400000 Euro“, sagte der Christdemokraten und schob nach, „sofern die Einwohnerzahlen nicht wachsen.“

Ohnehin ist die Finanzsituation schwierig. 2013 begann mit einem Defizit von 175000 Euro. Banaschak hegt die Hoffnung, die Abschlussrechnung liegt noch nicht vor, dass am Ende „eine schwarze Null“ steht. Die Konsequenz ist für ihn klar: „Auch in 2014 müssen wir unsere sparsame Haushaltsführung fortsetzen.“

Von einem Lob konnte Banaschak berichten, dass er aus dem Munde einer Uetersenerin gehört hatte. Appen sei „die Musikgemeinde“ hätte ihm die Dame gesagt. „Sie hat Recht“, steht für den Bürgermeister mit Blick auf „Appen musiziert“, „appen classics“, sowie Konzerte von Spielmannszug und Chor der Feuerwehr sowie den Chören „Cantate“ und „Voice & Spirit“ fest.

Letztgenannter sorgte übrigens mit zwei Auftritten für den überzeugenden musikalischen Rahmen des Neujahrsempfangs. Tradition hat, dass die Damen des örtlichen DRK nach dem offiziellen Teil Schnittchen reichen, die von der Dana Pflegeeinrichtungen gesponsort werden.

Herausragendes Engagement

Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement hat Bürgermeister Hans-Joachim Banaschak Appener Bürger während des Neujahrsempfangs im Bürgerhaus ausgezeichnet. Ines Rütz wurde für ihre Arbeit im Spielmannszug und der Jugendfeuerwehr, Henning Martens für sein Wirken in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Jahrzehntelange Aktivitäten zum Wohle des TuS Appen zeichnen Klaus Hagemann und Adolf Schulz aus. In Abwesenheit sind Jürgen Wittig für sein Engagement im Etzer Bund und Günter Dreilich für seins im Heimatverein ausgezeichnet worden.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jan.2014 | 19:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert