zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 16:25 Uhr

Tischtennis : Gelungene Premiere

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Um junge Mädchen für den Tischtennissport zu begeistern, führte die Tischtennis-Abteilung des TuS Esingen in der Fritz-Reuter-Schule Tornesch zum ersten Mal den „Tag des Balls“ durch. „Teilnehmen konnten alle Mädchen der Klassenstufen 1 bis 3, wobei wir für jeden Jahrgang zwei Unterrichtsstunden eingeplant hatten“, berichtete Renate Hilmer, die Leiterin der Tischtennis-AG.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2014 | 21:02 Uhr

Die Verantwortlichen der Schule unterstützten dieses Vorhaben bestens, so dass beide Sporthallen genutzt werden konnten. „Dadurch war es uns möglich, in der einen Sporthalle einen Erlebnispfad mit sieben Stationen aufzubauen“, so Hilmer. Diese Stationen hießen: Dschungelpfad, Schätze-Transport, Hai-Angriff, Fische füttern, Der heiße Boden, Glühwürmchen-Weitwurf sowie Ball der Lüfte.

Die Kinder wurden in kleine Gruppen, die aus höchstens sechs Schülerinnen bestanden, eingeteilt. „Da wir zehn Betreuer waren, konnten einige Gruppen zu zweit begleitet werden“, so Hilmer. Für jedes absolvierte Abenteuer bekamen die Mädchen jeweils einen lustigen Stempel auf ihre Laufkarten – und die rund hundert Mädchen waren mit vollem Einsatz bei der Sache.

„Sie haben mit großem Engagement jede Übung gemeistert – und das teilweise mit beachtlichem Erfolg“, lobte Hilmer. Schön war es, zu sehen, wie die Kinder sich gegenseitig angefeuert und mit ihren Mitstreiterinnen mitgefiebert haben. Nach einer guten Stunde und absolviertem Parcours wechselten die Kinder die Sporthalle. Mit einem Rundlauf und Abschlussspiel wurde die Einheit beendet.

„Allen hat dieser Vormittag riesigen Spaß gemacht – nicht nur den Kindern“, betonte Hilmer. Im Abschlusskreis erhielten alle Kinder eine kleine Überraschungstüte. In dieser war unter anderem auch ein Trainingsgutschein – und wer interessiert war, bekam auch Informationsmaterial über das neue „Girls Team 2014“ des TuS Esingen. Diese Mädchen-Mannschaft riefen die Esinger in einer Kooperation mit dem Landestischtennisverband Schleswig-Holstein ins Leben, um den Tischtennissport im Schülerinnen- und Mädchenbereich zu fördern.

„Unter fünf Bewerbern haben wir den Zuschlag für dieses Projekt bekommen“, so Robert Geisler, Pressewart der Esinger Tischtennis-Abteilung, die nun eine Trainingsgruppe mit 16 bis 20 Mädchen in den Klassenstufen 1 bis 3 (6 bis 9 Jahre) aufbaut. Das Training für die sogenannten „Bambinis“ findet seit dem 5. September immer freitags von 16 bis 18 Uhr in der kleinen Sporthalle der Fritz-Reuter-Schule in Tornesch (Königsbergerstraße 7) statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert