Bahnübergang : Gehweg: Sicherheit

Am Bahnübergang Gärtnerweg ist die Straßensituation für Fußgänger seit Jahren problematisch. Es gibt nur einen 1,20 Meter breiten Fußweg, der für beide Richtungen genutzt werden muss. Seit Jahren weist der Seniorenbeirat Politik und Verwaltung auf diese Problematik hin. 2010 wurde dem Seniorenbeirat mitgeteilt, es könne keine Abhilfe geschaffen werden. Auch der neue Seniorenbeirat

Avatar_shz von
10. September 2012, 21:00 Uhr

Auch der neue Seniorenbeirat hat sich dieses Themas angenommen und schriftlich beim Bau- und Umweltamt Lösungsvorschläge eingereicht. „Es kommt am Bahnübergang Gärtnerweg immer wieder zu schwierigen Situationen zwischen Fußgängern und dort nicht berechtigten Fahrradfahrern. Da neben den Fußgängern auch die Rollstuhlfahrer, aber auch Kinder mit ihren Rädern und Rollerfahrer den schmalen Weg in beiden Richtungen zu nutzen haben, wird es hier vielfach sehr eng“, macht Jürgen Hesse, Vorsitzender des Seniorenbeirats, die Situation deutlich. Und gerade deshalb hat er sich im Auftrag seines Seniorenbeirats zur Sicherheit der Fußgänger noch einmal an die Stadt gewandt. Sein Ziel: eine Ausschilderung als „Gehweg“. Doch die Verwaltung habe dem Seniorenbeirat mitgeteilt, dass die Straßenverkehrsbehörde des Kreises die Aufstellung des Verkehrszeichens „Gehweg“ am Bahnhübergang Gärtnerweg für nicht zulässig hält, betont Jürgen Hesse. Denn auch im Bereich des Bahnübergangs gelte die Straßenverkehrsordnung und so dürften Radfahrer gar nicht auf dem Fußgängerweg fahren, sondern hätten die jeweilige Fahrbahnseite zu benutzen.

„Unser Versuch, die Sicherheit der Fußgänger auf dem Gehweg am Bahnhübergang Gärtnerweg zu verbessern, ist damit erneut gescheitert. Wir appellieren daher an die Radfahrer im Interesse der Sicherheit der Fußgänger am Bahnübergang die Straßenverkehrsordnung zu beachten, entsprechend der Straßenverkehrsordnung zu handeln und die jeweilige Fahrbahn und nicht den Gehweg zu benutzen“, so Jürgen Hesse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert