zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 19:25 Uhr

Fabrik : Gefühlvoller Folk aus Irland

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Er wirkt eher introvertiert und trotzdem aufgeschlossen und freundlich. Der Irische Musiker Luka Bloom ist ein wahrer Geheimtipp, insofern man ihn nicht längst schon kennt. Er zählt zu den Urgesteinen unter den Singer-Songwritern, für viele war und ist Luka Bloom in vielerlei ein musikalisches Vorbild.

shz.de von
erstellt am 20.Aug.2014 | 21:03 Uhr

Angefangen hat im Jahre 2000 alles mit dem Album „Keeper Of The Flame“, auf dem diverse Cover-Songs von anderen Künstlern wie zum Beispiel Bob Dylan, „U2“, Joni Mitchell und Bob Marley zu hören sind. Passend zum 15-jährigen Geburtstag des Labels „Skip“, bei dem er unter Vertrag ist, präsentiert er seine zehnte Platte, die die Schematik der ersten wieder aufgreift. So sind auf dem neuesten Werk von Luka Bloom abermals herzergreifende Cover-Songs zu hören, die an Gefühl und Hingabe nur schwer zu übertreffen sind. Unaufgeregt und ruhig fließen die Stücke dahin und laden den Hörer zum Träumen ein. Eine gewisse Freiheit räumte Luka Bloom seiner Musik insofern ein, als dass er sich nicht ausschließlich vom Folk hat inspirieren lassen, sondern auch Klänge aus dem Jazz sind auf „Head & Heart“ vertreten. Wer jetzt befürchtet, einen geschmacklosen musikalischen Karneval zu erleben, kann beruhigt sein. Die jazzigen Einflüsse sind gekonnt platziert und fallen beim ersten Anhören des Albums kaum auf. Es lässt sich kaum verleugnen, dass „Head & Heart“ schon ein wenig Herbststimmung aufkommen lässt, obwohl der Sommer noch nicht ganz vorüber ist. In Szene gesetzt wird die Musik von Dave Redmond (Kontrabass) sowie Kevin Brady (Schlagzeug). An einem Tag im Studio, als das „Head & Heart“ aufgenommen wurde, erkrankte der Sänger und kurzerhand improvisierte der Pianostimmer Phil Ware über den Song „My Wild Irish Rose“, woraufhin er direkt in die Band aufgenommen wurde. Zum Teil ist Luka Bloom allerdings auch komplett ohne Band-Begleitung zu hören, was eine sehr intime Atmosphäre entstehen lässt.

Passend zum beginnenden Herbst, gastiert Luka Bloom in Begleitung seiner Band am Freitag, den 29. September, in der Hamburger Fabrik. Wer einen Konzertabend voller Intensität erleben möchte, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen, Luka Bloom einmal live zu erleben. Der charismatische Sänger beginnt ab 20 Uhr. Der Eintrittspreis liegt im Vorverkauf bei 27 Euro.

Alle weiteren Informationen zum Sänger gibt es online unter:

www.lukabloom.com

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert