zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. Oktober 2017 | 07:47 Uhr

Handball : Gefühltes Heimspiel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

,,Für uns war es ein gefühltes Heimspiel. Wir hatten gleich zu Beginn viele Moorreger in der Halle und dann kamen die Seniorenspieler auch noch hinzu, die auf dem Rückweg aus Volksdorf vorbeischauten, um die Mädchen beim 26:21-Sieg gegen den TSV Ellerbek anzufeuern”, so Dennis Griese, der zusammen mit Yvonne Clasen die Mannschaft betreute. Cheftrainer Andree Buhse, der das Team zur Rückrunde übernommen hat, war zeitgleich bei den Frauen im Einsatz.

shz.de von
erstellt am 07.Apr.2015 | 21:26 Uhr

Moorrege, das Spiel musste gewonnen werden, um den Titel zu holen, begann hochmotiviert und mit erster und zweiter Welle. Im Positionsangriff konnten durch aggressives Durchstoßen große Lücken gerissen werden und dazu gab es super Anspiele für Celina Thomsen, die oft nur durch Fouls am Torwurf gehindert werden konnte. Die daraus resultierenden Siebenmeter wurden bis auf einen (Pfosten) alle souverän verwandelt.

In der Abwehr stand Moorrege sehr diszipliniert und mit einer aggressiven Jasmin Ossenbrüggen als vorgezogene Spielerin brachte Moorrege Ellerbek immer wieder zum Verzweifeln. Was dann auf das Tor kam, wurde oft von Sina Eseigbe gehalten. Mit einer Drei-Tore-Führung (17:14) ging es in die zweite Hälfte.

Hier machten dann die Moorreger Mädchen so weiter, wie sie vor der Pause aufgehört hatten. Durch die schnelle Mitte und gezieltes stoßen in die Ellerbeker Nahtstellen kam man zum Torerfolg. Auf der anderen Seite schlug es nur siebenmal, jetzt mit Stina­ Berger zwischen den Pfosten, ein. Sie konnte auch einen Siebenmeter abwehren.

Mit besserer Konzentration vor dem Ellerbeker Tor, hätte der Sieg auch höher ausfallen können, aber man hatte nie Bedenken, dass das Spiel verloren werden könnte. Die Mannschaft hatte richtig schön als Team zusammengespielt, wobei Jana und Meike Schablinski (zusammen 16 Tore) auf den Halbpositionen etwas herausragten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert